Anzeige
  • 26. September 2017, 00:00 Uhr
  • 0× gelesen
  • 0

Beinahe ein Putin-Versteher

29. September 2017 um 19:00
Egon-Erwin-Kisch-Bibliothek, 10365, Berlin

Lichtenberg. „Couchsurfing in Russland“ - Wie ich fast zum Putin-Versteher wurde“ lautet der Titel seines Buches, aus dem Autor Stephan Orth am Freitag, 29. September, um 19 Uhr liest – in der Egon-Erwin-Kisch-Bibliothek, Frankfurter Allee 149. Orth wollte sich ein eigenes Bild über Russland machen und suchte zehn Wochen lang zwischen Moskau und Wladiwostock nach kleinen und großen Wahrheiten. Auf seiner Reise von Couch zu Couch entdeckte er ein Land, in dem sich hinter einer schroffen Fassade viel Herzlichkeit verbirgt. Stephan Orth, Jahrgang 1979, studierte Anglistik, Wirtschaftswissenschaft, Psychologie und Journalismus. Von 2008 bis 2016 arbeitete er als Redakteur im Reiseressort von Spiegel Online. Er ist Autor von Bestsellern wie "Sorry wir haben die Landebahn verfehlt" und "Couchsurfing im Iran". Der Eintritt zur Lesung kostet vier, ermäßigt drei Euro. Karten und Infos unter  555 67 19. bm

Autor: Berit Müller
aus Lichtenberg
Anzeige