Anzeige
  • 18. Juni 2017, 00:00 Uhr
  • 0× gelesen
  • 0

Sommernachtstraum im Park: Shakespeares Komödie als Theaterparcours

23. Juni 2017 um 19:00
Landschaftspark Herzberge, 10365, Berlin
Ein besonderes Erlebnis für Theaterliebhaber: Shakespeares Sommernachtstraum wird im Landschaftspark Herzberge gespielt.
Ein besonderes Erlebnis für Theaterliebhaber: Shakespeares Sommernachtstraum wird im Landschaftspark Herzberge gespielt.

Lichtenberg. Der Landschaftspark Herzberge verwandelt sich in den verzauberten Wald eines „Sommernachtstraums“. Shakespeares berühmte Komödie präsentiert Regisseurin Juliane Meyerhoff auch in diesem Sommer in der Lichtenberger Grünanlage.

Es ist eine Reise durch den Park, die zu den Schauplätzen eines fantastischen Geschehens führt. Drinnen und draußen, zwischen dem rosenumrankten Brunnenrondell, den stillgelegten Dampfkesseln des Industriemuseums, der Waldlandschaft und den Streuobstwiesen entfaltet sich Shakespeares Theaterkosmos. Im tragikomischen Spiel geht es um Liebe und Eifersucht, Menschen treffen sich in einer Feenwelt – und anders herum.

Neben Schauspielern und Musikern wirken an der Inszenierung Menschen mit Behinderungen, Kinder aus einer Flüchtlingsunterkunft und jugendliche Flüchtlinge aus der Koptischen Gemeinde Lichtenberg mit.

Der „Sommernachtstraum“ von Juliane Meyerhoff ist somit nicht nur ein ungewöhnliches Theaterstück, er eröffnet auch einen menschenfreundlichen Blick an einem Ort der Heilung.

Premiere feiert „Ein Sommernachtstraum“ am Freitag, 23. Juni, um 19 Uhr. Weitere Aufführungen sind am 24. und 25. Juni sowie vom 5. bis 7. Juli und vom 21. bis 23. Juli.

Die Vorstellungen dauern inklusive einer Pause mit Imbiss jeweils etwa 160 Minuten.

Die Abendkasse steht am Brunnenrondell nahe der Tram-Haltestelle der M8 am Evangelischen Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge, Haus 22. Der Kartenverkauf startet jeweils eine Stunde vor Beginn der Vorstellung.

Aufgrund der begrenzten Zahl an Zuschauerplätzen ist eine Reservierung empfehlenswert.

Tickets gibt es zum Preis von 18, ermäßigt 12 Euro, das Familienticket ab 25 Euro. Gruppen mit mindestens zehn Personen zahlen acht Euro pro Karte. bm

Infos im Museum Kesselhaus Herzberge, Herzbergstraße 79, unter  54 72 24 24 und www.museumkesselhaus.de.

Autor: Berit Müller
aus Lichtenberg
Anzeige