Anzeige
  • 5. Januar 2018, 00:00 Uhr
  • 1× gelesen
  • 0

Führung im Bunker: Bürgerkomitee 15. Januar erhält Sondererlaubnis

15. Januar 2018 um 13:30
Stasi-Zentrale. Campus für Demokratie, "Haus 22", 10365, Berlin

Dem Verein Bürgerkomitee 15. Januar ist es gelungen, eine erste und einmalige Genehmigung für eine Publikumsführung im Notfallbunker unter dem Stasi-Archiv zu bekommen. Wer am Montag, 15. Januar, dabei sein möchte, sollte sich rasch anmelden.

Anlass der Sonderführung ist der Jahrestag der Besetzung der Stasizentrale. Am 15. Januar 1990 erreichten Bürgerkomitees aus verschiedenen ostdeutschen Städten, dass das Gelände der DDR-Geheimpolizei in Sicherheitspartnerschaft übergeben wurde. Tausende demonstrierten damals vor den Toren der Zentrale des Ministeriums für Staatssicherheit in der Normannenstraße, die schließlich geöffnet wurden. In der Nacht gründete sich ein Bürgergremium, in dessen Tradition der Verein Bürgerkomitee 15. Januar steht.

Der Bunker auf dem Areal an der Normannenstraße wurde 1980 gebaut und von umliegenden Bürogebäuden getarnt. Er sollte den Mitarbeitern bei kritischen Bedingungen das Überleben sichern. Heute ist er wegen seines Zustands baupolizeilich gesperrt. Die Begehung erfolgt daher auf eigene Gefahr.

Der Termin ist: Montag, 15. Januar, 13.30 Uhr. Treffpunkt ist vor dem Haus 1 an der Ruschestraße 103.

Eine persönliche Anmeldung ist aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl erforderlich, sie geht per E-Mail an Bueko_1501_berlin@web.de.

Autor: Berit Müller
aus Lichtenberg
Anzeige