Anzeige
  • 13. September 2017, 00:00 Uhr
  • 3× gelesen
  • 0

Gut vorbereitet in die Grundschule: Aktionstag für Familien in der Kiezspinne

15. September 2017 um 16:00
Nachbarschaftshaus Orangerie, 10365, Berlin
In der Mal- und Bastelecke können sich kleine Besucher beschäftigten, vielleicht ziert eines ihrer Werke im kommenden Jahr das Plakat zum Aktionstag - wie dieses für die aktuelle Veranstaltung. Foto: Bezirksamt Lichtenberg
In der Mal- und Bastelecke können sich kleine Besucher beschäftigten, vielleicht ziert eines ihrer Werke im kommenden Jahr das Plakat zum Aktionstag - wie dieses für die aktuelle Veranstaltung. Foto: Bezirksamt Lichtenberg (Foto: Bezirksamt Lichtenberg)

Lichtenberg. „Unser Kind kommt in die Schule“ heißt ein Aktionstag am 15. September, der sich an Familien mit Kindern richtet, die 2018 eingeschult werden. Im Angebot sind Beratungen und Vorträge, die informieren und den Eltern eventuelle Sorgen nehmen sollen.

Für die Kleinen ist es die wohl aufregendste Zeit in ihrem noch jungen Leben, aber auch für die Eltern beginnt mit der Einschulung ihrer Sprösslinge ein neuer Lebensabschnitt.

Der Aktionstag findet von 16 Uhr bis 18 Uhr im Nachbarschaftshaus „Orangerie“ in der Schulze Boysen Straße 38 statt. Er richtet sich daher an Familien aus den Stadtteilen Frankfurter Allee Nord, Süd und der Victoria-Stadt, die sich im Laufe der kommenden Monate auf den Schulstart ihrer Kinder vorbereiten.

Aus dem Netzwerk „Gesundes Aufwachsen im Kiez“ der Starke Brücken GbR haben sich 2014 Fachkräfte zur Initiative „Unser Kind kommt in die Schule“ zusammengeschlossen. Mit dem Ziel, Eltern beim Übergang ihrer Kleinen von der Kita in die Grundschule zu unterstützen und wichtige Informationen zu vermitteln. Zur Initiative gehören unter anderem die Stadtteilkoordinatorin, zwei Kitas, eine Schule, der zahnärztliche Dienst und der Kinder- und Jugendgesundheitsdienst, das Schulamt, die Kiezspinne.

Statt einzelne Schulen vorzustellen, bietet die Veranstaltung einen Überblick über allgemeine Schulstrukturen und informiert über Veränderungen, die Familien in der Übergangsphase erwarten. Der Fokus liegt auf dem Thema Gesundheit und Bewegung im Schulalltag. So gibt es die „Gesunde Snack-Werkstatt“, Geschicklichkeits- und Bewegungsspiele.

In diesem Jahr richtet sich die Veranstaltung gezielt auch an Familien mit Fluchthintergrund. Integrationslotsen mit Sprachkenntnissen in Arabisch, Persisch, Kurdisch, Russisch und Vietnamesisch sind vor Ort.

Gesundheits- und Jugendstadträtin Katrin Framke (für Die Linke) ist Schirmherrin. Sie gibt um 16 Uhr den Startschuss zum Aktionstag. Danach können sich kleine und große Gäste an vielen Ständen drinnen und draußen informieren und ausprobieren.

Im Angebot sind: Kinderyoga und die Aktion „Gesunder Kinderrücken“, Sprachspiele und Lük-Kästen zum Ausprobieren. Es gibt eine Mal- und Bastelecke und vieles mehr. Vorträge – rund um die Zahngesundheit, die Schuluntersuchung, die sprachliche Entwicklung - und die Möglichkeit, mit Fachleuten ins Gespräch zu kommen, ergänzen das Angebot. Der Aktionstag endet mit einer Schultüten-Verlosung. bm

Autor: Berit Müller
aus Lichtenberg
Anzeige