Anzeige
  • 28. Oktober 2017, 00:00 Uhr
  • 1× gelesen
  • 0

In Lichtenrade wird zum ersten Mal ein Handball-Länderspiel ausgetragen

7. November 2017 um 19:00
Reinhold-Meyerhof-Halle , 12307, Berlin
Aaron Krai (links) wird beim Länderspiel nicht auf dem Parkett sein. Er hat sich an der Schulter verletzt.
Aaron Krai (links) wird beim Länderspiel nicht auf dem Parkett sein. Er hat sich an der Schulter verletzt. (Foto: Füchse Berlin)

Lichtenrade. Premiere beim VfL Lichtenrade. Der Verein richtet zum ersten Mal ein Handball-Länderspiel der männlichen Jugend (U 18) aus. So haben es der Deutsche Handballbund und der Handballverband Berlin beschlossen.

Polen gegen Deutschland steht auf dem Programm. Am 7. November wird die polnische Jugendnationalmannschaft in der Reinhold-Meyerhof-Sporthalle an der Briesingstraße 37 erwartet, um gegen die deutsche Jugendnationalmannschaft anzutreten.

Das ist für den Verein schon etwas Besonderes. Allerdings gibt es auch einen Wermutstropfen: Aaron Krai, einer der erfolgreichsten deutschen Nachwuchsspieler seines Jahrgangs und sozusagen ein VfL-Eigengewächs, wird nicht spielen. Er hat sich an der Schulter verletzt. Krai (Jahrgang 2000) ist in Lichtenrade aufgewachsen, hat beim VfL mit dem Handballspielen begonnen, spielt seit etwa zweieinhalb Jahren in der A-Jugend der Füchse Berlin und seit knapp einem Jahr in der Nationalmannschaft. Er gehört zu den Siegern der Mittelmeerspiele 2017 und der EYOF (Jugendolympiade) 2017. Dazu kommen zwei Deutsche Jugendmeistertitel und Länderpokale.

„Im Grunde spielt Aaron mit dem Ball, seitdem er ihn halten und fangen kann. Da war er etwa zwei“ erinnert sich der stolze Papa Stefan Krai, und erzählt, dass in der Familie eigentlich alle irgendwie mit Handball verbunden seien. Er selbst spielte einst in der 2. Bundesliga und trainiert heute die 1. Männermannschaft des VfL Lichtenrade. Der Junior besucht derzeit die Eliteschule des Sports (Schul- und Leistungssportzentrum) in Hohenschönhausen und bereitet sich auf das Abitur vor. Ein klares Berufsziel steht zwar noch nicht fest, aber eine Profikarriere wird durchaus ins Kalkül gezogen. Dass Aaron nun verletzungsbedingt ausfällt, findet auch der Vater sehr traurig.

Das Spiel Deutschland gegen Polen in der Sporthalle Briesingstraße mit Rahmenprogramm, unter anderem ist Live-Musik mit der Musikschule angekündigt, beginnt am 7. November um 19 Uhr. Der Eintritt für Jugendliche bis 18 Jahre kostet zwei, für Erwachsene fünf Euro. HDK

Weitere Informationen:  01705 45 88 02.
Autor: Horst-Dieter Keitel
aus Tempelhof
Anzeige