Anzeige
  • 11. Mai 2017, 00:00 Uhr
  • 0× gelesen
  • 0

Frankensteinin der HU

9. Mai 2017
Humboldt Universität, 10117, Berlin

Mitte. Anlässlich des 99. Geburtstages des Künstlers Wolfgang Frankenstein werden bis zum 8. Juni im Lichthof des Hauptgebäudes der Humboldt-Universität (HU), Unter den Linden 6, Bilder des Hochschullehrers gezeigt. Die Ausstellung heißt „Die Kustodie zeigt: Gemälde aus der Schenkung des Berliner Künstlers Professor Wolfgang Frankenstein". Der 2010 verstorbene Grafiker war von 1965 bis 1983 Hochschullehrer an der Humboldt-Universität und prägte die kunsterzieherische Ausbildung zukünftiger Kunstpädagogen. Frankensteins Sohn Daniel hat der HU 272 Gemälde und 38 Lithographien aus dem Nachlass seines Vaters geschenkt. Seit 2016 beherbergt die Kustodie diesen Bilderschatz. Insgesamt hat der Künstler mehr als 800 zumeist farbintensive Bilder gemalt. Einige davon sind in der Ausstellung zu sehen. DJ

Autor: Dirk Jericho
aus Mitte
Anzeige