Anzeige
  • 17. Juli 2017, 15:44 Uhr
  • 0× gelesen
  • 0

Swing, Swing, Swing: Glenn Miller Orchestra im Friedrichstadt-Palast

25. September 2017 um 20:00
Friedrichstadt-Palast, 10117, Berlin
Das Glenn Miller Orchestra directed by Wil Salden tritt am 25. September im Friedrichstadt-Palast auf.
Das Glenn Miller Orchestra directed by Wil Salden tritt am 25. September im Friedrichstadt-Palast auf. (Foto: Matthias Wulff)

Mitte. Vier Trompeten, vier Posaunen, fünf Saxophone, eine Klarinette, Bass, Schlagzeug und Piano: In großer Big Band-Besetzung präsentiert das Glenn Miller Orchestra unter Leitung von Wil Salden eine beeindruckende Performance.

Wenn das Glenn Miller Orchestra directed by Wil Salden mit dem neuen Programm „It’s Glenn Miller Time“ aufwartet, dann wird der friedrichstadt-Palast zum Swing-Tempel und bringt das Lebensgefühl der 30er- und 40er-Jahre zurück. In diesen Jahren entstand einer der weltoffensten, unbeschwertesten und mitreißendsten Musikstile aller Zeiten: der Swing. Mit dem unverwechselbaren, harmonischen und zugleich elektrisierenden Sound werden zeitlose Welthits "In The Mood", "Pennsylvania 6-5000", "String of Pearls", "Moonlight Serenade" und viele mehr präsentiert.

„It’s Glenn Miller Time“

Der impulsive musikalische Querschnitt von „It’s Glenn Miller Time“ lässt von der ersten Minute an keinen Zweifel an dem Können der exzellenten Musiker. Dass im Glenn Miller Orchestra die Blechbläser in der Überzahl sind, macht in der großen Big Band-Besetzung den unverwechselbaren Glenn Miller Sound aus. Die Bandsängerin beschert mit wunderschönen Melodien im Glenn Miller Sweet Sound Gänsehaut  Garantie. Besondere Highlights sind Auftritte der Moonlight Serenaders, die Close Harmony Group des Glenn Miller Orchestra. my
div class="docTextServiceText">"It’s Glenn Miller Time" mit dem Glenn Miller Orchestra beginnt am 25. September, 20 Uhr im Friedrichstadt-Palast, Friedrichstraße 101. Karten gibt es an allen Vorverkaufsstellen.

Möchten Sie Karten für gewinnen?

Unter allen Teilnehmern werden dreimal zwei Karten verlost.

Autor: Manuela Frey
aus Charlottenburg
Anzeige