Anzeige
  • 14. Mai 2017, 00:00 Uhr
  • 0× gelesen
  • 0

Kirchentag zum Kennenlernen: Wo man Kirchentagsluft schnuppern kann

24. Mai 2017
House of one, 10178, Berlin

Berlin. Der Kirchentag kommt nach Berlin – mit ihm werden über 140 000 Gäste aus Deutschland und der ganzen Welt erwartet. Wo aber erleben die Berliner den Kirchentag, wenn sie nur mal reinschnuppern möchten und dazu nicht durch die halbe Stadt fahren wollen?

Während des Kirchentages vom 24. bis 28. Mai gibt es zahlreiche Konzerte, Kunstevents, Kulturprogramme und Begegnungsangebote in den Kirchen und Gemeinden, die nicht zum offiziellen und kostenpflichtigen Programm gehören. Allein über 100 lokale Veranstaltungen finden zum Kirchentag in den Kiezen statt und die meisten Angebote sind kostenfrei.

Einige Kostproben

Kinder bis zwölf Jahre haben kostenfreien Eintritt zum Zentrum Kinder am Anhalter Bahnhof und können dort experimentieren, toben, spielen, Theater und Aktionsspaß genießen. Ebenfalls für Kinder ist die Mitmach-Baustelle, die am Petriplatz entsteht, wo das Projekt das „House of One“ geplant ist.

Auf der IGA in Marzahn findet ein Kirchentagsprogramm im Wolkenhain statt, das Gäste mit einer Eintrittskarte zur IGA besuchen können. In Spandau können Schwindelfreie bei einer abendlichen Turmbesteigung der St. Nikolaikirche den Blick schweifen lassen und nebenbei tagsüber viel über die Orgel erfahren und von ihr hören.

Die Reformationskirche in Moabit wird zu einem Ort der Zukunft, zu einem „Luthopia“, wo Menschen Kunst und Kultur erleben und sich begegnen können.

Kirchentag inklusiv

Kirchentag inklusiv, in einfacher oder in Gebärdensprache, kann man im Zentrum Dreieinigkeit und in den Gropius Passagen erleben. Dort kann man erfahren, was es heißt, mit dem Herzen zu sehen und die Sinne neu zu entdecken. Ein Dunkelgottesdienst eröffnet neue Perspektiven. my

Unter www.berlin-evangelisch.de/kirchentag-bezirke finden sich fast 100 Veranstaltungen in den Kiezen. Wer kostenfreie Veranstaltungen für die Hauptstadt sucht, wird unter www.berlin-evangelisch.de/kirchentag-kostenfrei aus einen vielfältigen Angebot auswählen können.
Autor: Manuela Frey
aus Charlottenburg
Anzeige