Anzeige
  • 1. Januar 2018, 00:00 Uhr
  • 0× gelesen
  • 0

Führung durch Berlin 1937

10. Februar 2018 um 16:00
Märkisches Museum, 10179, Berlin

Mitte. Am 10. Februar um 16 Uhr gibt es wieder eine Führung durch die neue Sonderausstellung „Berlin 1937“ im Märkischen Museum, Am Köllnischen Park 5. Darin geht es um die großstädtischen Lebenswirklichkeiten unter den Bedingungen der Diktatur. Die Führung durch „Berlin 1937 – Im Schatten von morgen“ gibt Einblicke in den Alltag der Berliner jenes Jahres. Ein Jahr nach Beginn des Spanienkrieges und ein Jahr vor Sudetenkrise, Novemberpogrom und dem „Anschluss“ Österreichs hatte die Diktatur in dieser kurzen Phase trügerischer Ruhe das Leben der Menschen bereits nachhaltig durchdrungen. Verschiedene Originalobjekte zeigen die scheinbare Normalität unter den Nationalsozialisten. Wie konnte das „braune“ Regime im „roten“ Berlin Zustimmung gewinnen? Welche Konsequenzen ergaben sich für den Einzelnen und für Gesellschaftsgruppen? Und vor allem: Wie deutlich war der verbrecherische Charakter des Systems bereits vor Krieg und Holocaust erkennbar? Antworten und Einblicke dazu bei der Führung im Märkischen Museum. Eintritt kostet neun Euro inklusive Museumsbesuch. DJ

Autor: Dirk Jericho
aus Mitte
Anzeige