„Straße frei – Fenster zu – hier wird scharf geschossen“ oder Man tanzt Foxtrott Eine Musik-Text-Bild-Collage aus dem Berlin der Jahre 1918/1919

4. Februar 2019
19:00 Uhr
Klosterstraße 68, Klosterstraße 68, 10179, Berlin
auf Karte anzeigen

Es knallt in Berlin! Seien Sie dabei an diesem Berliner Winterabend des Jahres 1918. Während auf den Straßen geschossen wird, perlt in den Bars der Sekt in den Gläsern. Kriegsversehrte und Bettler sitzen auf dem Alexanderplatz vor Litfaßsäulen, auf denen Plakate die nächste Nackt-Revue ankündigen. Schon vor 100 Jahren wurde Berlin seinem Image als Stadt der Extreme und Party-Hauptstadt gerecht. Ein Mix aus zeitgenössischen Liedern, Fotografien und Texten der Tagespresse lässt das Berlin dieser revolutionären Tage wieder auferstehen – aber nur für eine Nacht.

Evelin Förster: Gesang, Recherche und Zusammenstellung
Ferdinand von Seebach: Piano, Arrangements, musikalische Leitung
Andreas Henze: Kontrabass
Stephan Genze: Schlagzeug

Medienpartner:
Berliner Zeitung, taz, tip Berlin und Zitty

Dauer:
ca. 90 Min.

Die Veranstaltung ist kostenlos! Teilnehmerzahl begrenzt

Autor:

Barzen aus Mitte

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.