Anzeige
  • 8. September 2017, 00:00 Uhr
  • 0× gelesen
  • 0

Aus dem Kiez – für den Kiez: Fünfte Ausgabe des Moabiter Festes erwartet viele Besucher

16. September 2017 um 12:00
Moabiter Kiezfest, 10551, Berlin
Sie bieten wieder ihre atemeraubende Akrobatik dar: das Artistenkollektiv „Feuer-Wer“.
Sie bieten wieder ihre atemeraubende Akrobatik dar: das Artistenkollektiv „Feuer-Wer“. (Foto: die raumplaner)

Moabit. Ein großes geselliges Beisammensein verspricht aufs Neue das Moabiter Kiezfest zu sein. Es ist die fünfte Ausgabe der Veranstaltung.

Am 16. September haben Anwohner und Besucher von 12 bis 21 Uhr Gelegenheit, den besonderen Charme des Moabiter Zentrums rund um die Turmstraße zu entdecken. Zum ersten Mal nehmen die Arminiusmarkthalle und der Kreativmarkt „ArTminius21“ sowie die evangelische Kirchengemeinde Tiergarten daran teil. Organisiert wird das Fest vom Verein „Frecher Spatz“, dem Netzwerk Engagement und Nachbarschaft „Misch mit!", dem Verein Moabiter Ratschlag, dem Geschäftsstraßenmanagement Turmstraße und der „Turmstraßen-Initiative Moabit“ (TIM). Markthalle und Kirche öffnen ihre Türen für Neugierige.

„Das Kiezfest ist die Veranstaltung, an dem die Vielfältigkeit und die Besonderheiten des Stadtteils kompakt an einem Ort deutlich werden“, sagt Sabine Slapa, Geschäftsführerin des Büros für Stadt- und Regionalentwicklung „die raumplaner“, das mit dem Geschäftsstraßenmanagement Turmstraße beauftragt ist, das Fest zu organisieren. Nachprüfbar ist das am 16. September an den rund 70 Marktständen und auf den zwei Bühnen. Gewerbetreibende, Kulturschaffende und Vertreter sozialer Initiativen aus dem Viertel zeigen das „bunte Gesicht des Kiezes“. Der verändert sich. Repräsentanten des Aktiven Zentrums und Sanierungsgebiets Turmstraße erklären anhand aktueller Projekte der Stadtentwicklung diesen Wandel.

Auf „Turmbühne“ und „Marktbühne“ überraschen Künstler aus dem Kiez die Besucher mit einem abwechslungsreichen Musik- und Showprogramm. Auf dem Festgelände wird beispielsweise das Artistenkollektiv „Feuer-Wer“ das Publikum mit einer atemberaubenden Vertikaltuch-Show am eigenen Feuerwehrauto begeistern. Zum Ausklang des Festes spielen die Moabiter Bands „Afrochanson“ und „The Sticky Tables“ beim „TIMs-Abend“ vor dem Rathaus zum Tanz auf. Die Initiative „Kino für Moabit“ zeigt Straßenkino und selbstverständlich kommt der Genuss kulinarischer Köstlichkeiten den ganzen Tag über nie zu kurz. Weitere Informationen dazu gibt es auf www.turmstrasse.de. KEN

Autor: Karen Noetzel
aus Schöneberg
Anzeige