Anzeige
  • 4. April 2016, 15:30 Uhr
  • 0× gelesen
  • 0

Schlaglicht auf eine Minderheit: Internationaler Tag der Roma

7. April 2016 um 17:00
Stadtschloss Moabit, 10553, Berlin

Moabit. Das Nachbarschaftshaus „Stadtschloss Moabit“, Rostocker Straße 32b, widmet sich gleich an zwei Tagen der größten Minderheit in Europa – den Roma.

Am 7. April, 17 Uhr, eröffnet die Ausstellung „Wendepunkt“ zur Situation der Roma-Frauen. Die Schau basiert auf dem von der „Romane Romnja“-Initiative herausgegebenen Buch „Wendepunkt. Empowerment + Emanzipation + Partizipation = Roma-Frauen“ von Gordana Herold. Das Buch liegt zur Ausstellung aus. Sie ist bis 11. Mai, montags bis freitags, 10 bis 18 Uhr, zu sehen.

Um 18 Uhr zeigen die Veranstalter, der Moabiter Ratschlag und die Pädagogische Werkstatt Berlin-Moabit des Vereins „Regionale Arbeitsstellen für Bildung, Integration und Demokratie“ (RAA), den bulgarischen Dokumentarfilm „Gypsy Summer“. Regisseur Milan Ognianov zeichnet das Leben einer Roma-Gemeinschaft in einem Barackenviertel von Sofia.

Am 8. April wird dann ab 15 Uhr mit Live-Band, Büffet und Tanz gefeiert. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen des Internationalen Tags der Roma ist frei. KEN

Autor: Karen Noetzel
aus Schöneberg
Anzeige