Schuberts Singspiel "Die Verschworenen" an ungewöhnlichem Ort

15. September 2016
20:00 Uhr
Zentrum für Kunst und Urbanistik ZK/U, 10551, Berlin

Moabit. Das Zentrum für Kunst und Urbanistik (ZK/U) ist nicht gerade als Ort für Opernaufführungen bekannt.

Darum ist das ZK/U genau der richtige Ort für die Gruppe von Musikbegeisterten, die 2014 die Privatoper Berlin gegründet haben mit dem Ziel, einmal jährlich eine selten gespieltes Musiktheaterstück an einem Ort aufzuführen, an dem selten Opern gegeben werden.

Am 15. September um 20 Uhr kommt in der Siemensstraße 27 Franz Schuberts einaktiges Singspiel „Die Verschworenen oder Der häusliche Krieg“ zur Aufführung. Für das 1823 entstandene Werk schrieb Ignaz Franz Castelli das Libretto nach der Komödie „Lysistrata“ von Aristophanes. Die Privatoper Berlin erzählt die Geschichte um die Burgfrauen, die ihre Krieg führenden Männer durch Liebesentzug zurückholen wollen. Weitere Aufführungen sind am 18. und 19. September geplant. Beginn ist jeweils um 20 Uhr. KEN

Karten zu zehn Euro können per E-Mail an karten@privatoper.de reserviert werden. Weitere Informationen unter privatoper.de.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen