Anzeige
  • 9. September 2015, 15:55 Uhr
  • 0× gelesen
  • 0

Chöre auf Hinterhöfen: 18 Konzerte an einem Nachmittag

12. September 2015 um 15:00
Chorfest, 12043, Berlin

Neukölln. Musik aus vielen Kehlen: Der Verein "Kultur bewegt" veranstaltet am Sonnabend, 12. September, zwischen 15 und 18 Uhr das dritte Fest unter dem Motto „Chöre in Neuköllner Höfen“.

Was der Bezirk zu bieten hat, wollen 18 Chöre auf drei Hinterhöfen zeigen. Die Besucher können entlang der Karl-Marx-Straße zwischen den Häusern 152, 168 und 181 wechseln und den kleinen und großen Chöre aus Neukölln und Kreuzberg lauschen. Zur Orientierung: Die Häuser liegen alle zwischen dem U-Bahnhof Karl-Marx-Straße und dem Karl-Marx-Platz.

Das Programm ist abwechslungsreich. Die "Wilde Mischung a cappella" verspricht beispielsweise "Hip Hop, bulgarisch, afrikanisch & Jodeln". Der Musenchor Neukölln will Renaisance und Pop verbinden. Der Coro Rociero bietet Flamenco mit Gitarren und Tanz. Und die "Mighty Mondays" haben Oldies, Pop, Gospel und "schlimme Schlager" im Gepäck.

Die Hausbewohner sorgen für Kaffee und Kuchen. Das Fest ist auch eine gute Gelegenheit, die grünen Oasen hinter den rauen Fassaden der Karl-Marx-Straße kennenzulernen.KT

Infos und das Programm unter http://choereinhoefen.wordpresss.com
Autor: Klaus Teßmann
aus Prenzlauer Berg
Anzeige