Anzeige
  • 2. November 2016, 00:00 Uhr
  • 0× gelesen
  • 0

So schädlich ist Cannabis: Veranstaltung gegen Drogenmissbrauch

10. November 2016 um 18:00
Albert-Schweitzer-Gymnasium, 12043, Berlin

Neukölln. Im Rahmen der Präventions- und Aufklärungskampagne „Zu breit?“ macht die Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales auf die Risiken des Cannabiskonsums aufmerksam. Am 10. November können sich Lehrer, Eltern und Erzieher am Albert-Schweitzer-Gymnasium informieren.

Der Tannenhof Berlin-Brandenburg, eine Einrichtung der Suchthilfe und Prävention, ist mit der mobilen „Zu breit?“ Info-Lounge vor Ort. Sie bietet viel Wissenswertes rund um das Thema Cannabis an mit den Schwerpunkten: fühlen, informieren, beraten, diskutieren. Bis Ende November wird sie an verschiedenen Standorten in ganz Berlin sein. Eltern, Lehrer, Erzieher und alle anderen Erwachsenen haben die Möglichkeit, sich umfassend über die Risiken des Cannabiskonsums insbesondere bei Jugendlichen zu informieren. Jeweils von 18 bis 21 Uhr können sie ihre Fragen direkt an die Experten des Tannenhofs richten und darüber hinaus Beratungstermine vereinbaren.

Neben viel Information wird auch die Erfahrung im Umgang mit der Droge vermittelt. Die Teilnehmer können mithilfe einer Rauschbrille an verschiedenen Stationen erleben, wie sich der Cannabiskonsum auf die visuelle Wahrnehmung und die Motorik auswirkt.

In Kurzvorträgen werden wichtige Daten und Fakten zum Thema vermittelt. Workshops zeigen Methoden auf, um mit Jugendlichen ins Gespräch zu kommen. Die Teilnahme an der Veranstaltung am 10. November im Albert-Schweitzer-Gymnasium, Karl-Marx-Straße 14, ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich. SB

Weitere Informationen unter  863 91 90 77 oder www.berlin.de/zu-breit.

Autor: Sylvia Baumeister
aus Neukölln
Anzeige