Märchen, Theater und Tiere: Pankower Künstlerin zeigt ihre Arbeiten

5. März 2017
15:00 Uhr
Brosehaus, 13156, Berlin
Ilse-Maria Feltz bei der Arbeit.
  • Ilse-Maria Feltz bei der Arbeit.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Bernd Wähner

Niederschönhausen. „Theater – Tiere - Märchen“ ist der Titel einer neuen Ausstellung im Brosehaus. In dieser zeigt der Freundeskreis der Chronik Pankow für einige Wochen Arbeiten einer Pankower Künstlerin.

Ilse-Maria Feltz, Jahrgang 1944, ließ sich nach dem Abitur zur Theaterdekorateurin ausbilden. Es folgte ein Studium an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden, das sie mit einem Diplom als Bühnenbildnerin/Kostümbildnerin abschloss. Später lehrte sie an der Spezialschule für Musik „Hanns Eisler“ im Fach Kunsterziehung und Kunstgeschichte. In der zweiten Hälfte der 90er-Jahre war sie dann Ausstattungsleiterin bei der Deutschen Tanzkompanie. Seit 2000 ist Ilse-Maria Feltz freischaffende Künstlerin.

In ihrer künstlerischen Arbeit spezialisierte sie sich unter anderem auf Märchen. Für sie ist klar: Märchen sind für Kinder wichtig, weil sie deren Fantasie anregen. Aber auch für Erwachsene sind sie sehr wichtig. Mit den Märchen verbinden die meisten ein Stück eigener Lebensgeschichte. Im Brosehaus zeigt sie neben Märchenbildern auch Bilder vom Theater, dem ihre große Leidenschaft gilt, und zum Thema Tiere, denen ihre Liebe und ihr Mitgefühl gehören.

Die 80. Ausstellung im Brosehaus in der Dietzgenstraße 42 wird am 5. März um 15 Uhr eröffnet. Danach ist sie mittwochs und sonntags von 14 bis 17 Uhr zu besichtigen. BW

Weitere Informationen unter  47 47 16 49 sowie auf freundeskreisderchronikpankow.wordpress.com.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen