Anzeige
  • 15. Mai 2016, 00:00 Uhr
  • 3× gelesen
  • 0

Guter Rat fürs Rad bei der Polizeidirektion 4

24. Mai 2016 um 13:00
Polizeiabschnitt 43, 14129, Berlin
Kommt ein Fahrrad mit Aufkleber abhanden, ermöglicht die Kennzeichnung eine Sachfahndung.
Kommt ein Fahrrad mit Aufkleber abhanden, ermöglicht die Kennzeichnung eine Sachfahndung. (Foto: Foto: Polizei)

Steglitz-Zehlendorf. Die Sicherheit für Radfahrer ist Thema der Aktion „Der Rat fürs Rad“.

Polizeibeamte der Direktion 4 sind am 24. Mai von 13 bis 15 Uhr in der Alemannenstraße 10, Polizeiabschnitt 43, anzutreffen. Ein weiterer Termin ist am 27. Mai von 13.30 bis 15.30 Uhr, Brittendorfer Weg 16a in der Jugendverkehrsschule. Die Beamten informieren zum Diebstahlschutz, geben Tipps zum ordnungsgemäßen Fahrverhalten und zur Unfallprävention.

An den beiden Beratungspunkten können Interessierte ihr Fahrrad kostenlos mit einem Aufkleber kennzeichnen lassen. Mit der Einwilligung zur Kennzeichnung akzeptieren die Eigentümer, dass ihre Personaldaten zusammen mit Angaben zum Fahrrad in einem elektronischen Verzeichnis bei der Polizei gespeichert werden. Beim Diebstahl eines Rades kann eine Sachfahndung durch die Polizei auch dann eingeleitet werden, wenn der Geschädigte über keinerlei Daten zum Rad mehr verfügt.

Wer sein Rad kennzeichnen lassen will, muss seinen Ausweis mitbringen. Ein Eigentumsnachweis ist nicht zwingend erforderlich. Mehr Infos, auch zu weiteren Beratungspunkten, unter http://asurl.de/12-e. uma

Autor: Ulrike Martin
aus Zehlendorf
Anzeige