Anzeige
  • 1. April 2018, 00:00 Uhr
  • 3× gelesen
  • 0

Sie wissen was du tust: Marc Elsberg liest aus seinem Bestseller

16. April 2018 um 18:00
Bundesakademie für Sicherheitspolitik, 13187, Berlin

Um ein sehr aktuelles Thema geht es bei der nächsten Schönhauser Lesung: um das Recht auf Datenschutz.

In der Bundesakademie für Sicherheitspolitik, Ossietzkystraße 44, ist am 16. April um 18 Uhr der Autor Marc Elsberg zu Gast. Er wird aus seinem Bestseller „Zero – Sie wissen was du tust“ lesen. In diesem greift er aktuelle Debatten über den „gläsernen Menschen“ auf. Am 25. Mai tritt die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung in Kraft, durch die das Datenschutzrecht innerhalb Europas vereinheitlicht werden soll. Es gibt heutzutage umfassende Möglichkeiten, von allen, die im Internet unterwegs sind, Daten aller Art durch Algorithmen und Programme aufzuzeichnen und zu sammeln. Welche Interessensgruppen bereichern sich daran? Ist Privatsphäre im klassischen Sinne heutzutage zur Ausnahme geworden? Und inwiefern sind die neuen Entwicklungen mit Demokratie und Rechtsstaatlichkeit vereinbar?

Marc Elsberg greift diese Themen in seinem Thriller „Zero - Sie wissen, was du tust“ auf. In ihm führt der Tod eines Jungen die Journalistin Cynthia Bonsant zur beliebten Internetplattform Freemee. Diese sammelt und analysiert Daten, und sie verspricht dadurch ihren Millionen Nutzern ein besseres Leben und mehr Erfolg. Nur einer warnt vor Freemee und vor der Macht, die es einigen wenigen verleihen könnte: Zero, der meistgesuchte Online-Aktivist der Welt. Als Cynthia anfängt, genauer zu recherchieren, wird sie selbst zur Gejagten in einer Welt voller Kameras, Datenbrillen und Smartphones, aus der es kein Entkommen zu geben scheint.

Nach der Lesung aus dem Buch können die Teilnehmer der Veranstaltung mit Marc Elsberg ins Gespräch kommen. Organisiert wird die Lesung von der Bundesakademie für Sicherheitspolitik in Kooperation mit dem Verein Für Pankow. Der Eintritt ist frei, aber eine Anmeldung per E-Mail an anmeldung@baks.bund.de oder unter 40 04 65 00 erforderlich.

Autor: Bernd Wähner
aus Pankow
Anzeige