Anzeige
  • 5. April 2017, 09:25 Uhr
  • 0× gelesen
  • 0

Kampf gegen Krankenhauskeime – Maria Heimsuchung Caritas-Klinik zeigt, wie man sich am besten schützt

11. April 2017 um 18:00
Caritas-Klinik Maria Heimsuchung, 13187, Berlin

Vortrag: „Infektionen im Krankenhaus – wie kann ich mich schützen?“, 11. April, 18:00 Uhr

In deutschen Krankenhäusern infizieren sich nach Zahlen des Bundesgesundheitsministeriums 400.000 bis 600.000 Menschen jährlich. Bakterien, die gegen Antibiotika weitgehend unempfindlich sind, sind ein zunehmendes Problem in Kliniken, Arztpraxen und Altenheimen.

„Die Übertragung erfolgt meist durch direkten Kontakt, weshalb die Händedesinfektion eines der wichtigsten Mittel im Kampf gegen die Keime ist“, sagt Dr. med. Christian Breitkreutz, Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Abteilung Innere Medizin – Gastroenterologie.

In seinem Vortrag erklärt Dr. med. Breitkreutz, wie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Caritas-Klinik Infektionen vorbeugen. Außerdem gibt er Tipps und Ratschläge, wie Patienten mit der Sorge vor einer Ansteckung umgehen können.

Die Maria Heimsuchung Caritas-Klinik Berlin Pankow ist ein konfessionelles Krankenhaus mit 245 Betten. Ca. 11.000 Patienten werden jährlich in den Fachrichtungen Allgemein- und Viszeralchirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie, Innere Medizin – Gastroenterologie, Innere Medizin – Kardiologie, Gynäkologie, Geburtshilfe, Urogynäkologie, Radiologie sowie Anästhesie, Intensiv- und Notfallmedizin (mit Rettungsstelle – 27.000 Patienten jährlich) behandelt.

Die Veranstaltung ist kostenlos.
Ort: Maria Heimsuchung Caritas-Klinik Pankow, Kavalierhaus, Breite Straße 45, 13187 Berlin

Anzeige