Anzeige
  • 9. Oktober 2017, 09:42 Uhr
  • 0× gelesen
  • 0

Wenn jede Minute zählt – Maria Heimsuchung Caritas-Klinik klärt über Sepsis auf

10. Oktober 2017 um 18:00
Caritas-Klinik Maria Heimsuchung, 13187, Berlin

Vortrag: „Blutvergiftung – immer noch eine tödliche Erkrankung“ 10. Oktober, 18:00 Uhr

Die Blutvergiftung ‒ auch Sepsis genannt ‒ wird in ihrer Gefährlichkeit von vielen Menschen unterschätzt. Neueste Analysen von Krankenhausdaten zeigen, dass in Deutschland nur die Hälfte aller Fälle von Sepsis erkannt und behandelt wird. 2016 gab es bundesweit 270.000 Fälle von Sepsis und 70.000 Tote. Damit gehört sie zu den häufigsten Todesursachen hierzulande.

„Nicht nur Menschen mit einem geschwächten Immunsystem kann eine Sepsis treffen, auch für Gesunde besteht Gefahr“, sagt Dr. Sandra Kalich, Oberärztin der Abteilung Innere Medizin – Gastroenterologie an der Maria Heimsuchung Caritas-Klinik Pankow.

Wie kommt es zur Blutvergiftung? Was sind die Symptome? Und wie lässt sich eine Sepsis behandeln? Diese und weitere Fragen wird Dr. Kalich in ihrem Vortrag erläutern.
___________________________________________________________

Termin: Dienstag, 10. Oktober 2017, 18:00 Uhr
Die Veranstaltung ist kostenlos.
Ort: Maria Heimsuchung Caritas-Klinik Pankow, Kavalierhaus, Breite Straße 45, 13187 Berlin

Über Maria Heimsuchung Caritas-Klinik Pankow

Die Maria Heimsuchung Caritas-Klinik Berlin Pankow ist ein konfessionelles Krankenhaus mit 245 Betten. Ca. 11.000 Patienten werden jährlich in den Fachrichtungen Allgemein- und Viszeralchirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie, Innere Medizin – Gastroenterologie, Innere Medizin – Kardiologie, Gynäkologie, Geburtshilfe, Urogynäkologie, Radiologie sowie Anästhesie, Intensiv- und Notfallmedizin (mit Rettungsstelle – 27.000 Patienten jährlich) behandelt.

Anzeige