Anzeige
  • 29. November 2016, 00:00 Uhr
  • 8× gelesen
  • 1

Gänsehaut garantiert: Music Show Scotland am 11. März 2017 im Velodrom

11. März 2017 um 14:30
Velodrom, 10407, Berlin
Dudelsackmusik darf bei der Music Show Scotland nicht fehlen.
Dudelsackmusik darf bei der Music Show Scotland nicht fehlen. (Foto: Heiko Messerschmidt)

Prenzlauer Berg. Eine der größten Indoor Musikproduktionen mit schottischer Musik und Tanz ist die „Music Show Scotland“ am 11. März im Velodrom.

Die Künstler werden vor einer einzigartigen Kulisse mit ergreifenden Balladen, fröhlichen Tänzen und mitreißenden Dudelsackklängen schottisches Lebensgefühl bringen. Aber nicht nur traditionelle Lieder aus Schottland, auch moderne Songs werden aus den Dudelsäcken zu modernen Rhythmen der Pop- und Rockmusik erklingen. Gänsehaut ist garantiert, wenn viele Musiker und Tänzer in Uniform aufmarschieren und eine Salve aus der Burgkanone mit lautem Knall die schottische Hymne „Highland Cathedral“ anstimmt. Hits wie „Amazing Grace“, „Highland Cathedral“ und „Mull of Kintyre“ gehören zu dem über dreistündigen Abendprogramm. Die Tänzer des Show-Balletts reißen bei ihren Tanz- und Steppeinlagen, die dem bekannten irischen „Riverdance“ ähnlich sind, garantiert alle Besucher mit.

Musik und Tanz

Vor vielen Jahren wurde die Idee zur „Music Show Scotland“ geboren. Die Gruppe „Highland Valley Pipes and Drums“ aus dem Niederländischen Borculo veranstaltete erfolgreiche „Celtic Nights“, die größer und größer wurden. Mehrere Dudelsack-Pipe-Bands und Blasorchester kamen dafür regelmäßig zusammen mit einem Männerchor und einer irischen Tanzgruppe. Dieses Original traditioneller schottischer und moderner Musik verspricht ein Abend mit großartiger Musik und erlebnisreicher Show – eine Reise in die schottischen Highlands.my

Möchten Sie Karten für den 11. März 2017 um 14.30 Uhr gewinnen?

Unter allen Teilnehmern werden zehnmal zwei Karten verlost.

Autor: Manuela Frey
aus Charlottenburg
Anzeige