Lebendiger Adventskalender beginnt im Bötzowviertel

1. Dezember 2016
18:00 Uhr
Herz-Jesu-Kloster, 10405, Berlin
Der Jedermann-Aktionschor gab beim Lebendigen Adventskalender im vergangenen Jahr vor der Esmarchstraße 18 ein Konzert mit Weihnachtsliedern.
  • Der Jedermann-Aktionschor gab beim Lebendigen Adventskalender im vergangenen Jahr vor der Esmarchstraße 18 ein Konzert mit Weihnachtsliedern.
  • Foto: Bernd Wähner
  • hochgeladen von Bernd Wähner

Prenzlauer Berg. Nach dem Erfolg in den vergangenen beiden Jahren gibt es ihn 2016 erneut: den Lebendigen Adventskalender im Bötzowviertel.

Im Kiez rund um den Stierbrunnen öffnen Anwohner, Vereine, Geschäfte und Einrichtungen in der Adventszeit wieder ihre Türen. Diese halten jeweils ab 18 Uhr eine kleine Überraschung bereit. Auf dem Bürgersteig oder im Innenhof können sich die Nachbarn auf eine kleine Musik- oder Tanzaufführung, eine Geschichte oder Leckereien freuen. Organisiert wird der Lebendige Adventskalender im Bötzowviertel von den Kiezbewohnerinnen Christine Martens und Angie Leichtenberger. Sie konnten auch in diesem Jahr zahlreiche Nachbarn für diese Aktion gewinnen. Das ist bemerkenswert. Denn alles funktioniert auf freiwilliger Basis.

Die Idee hatte Christine Martens vor drei Jahren. Sie lebte lange Zeit in Costa Rica. Freunde berichteten ihr, dass es in Deutschland immer mehr Lebendige Adventskalender gibt. Deshalb entschloss sie sich seinerzeit für die deutsche Gemeinschaft in Costa Rica eine solche Aktion zu organisieren. Inzwischen lebt das Ehepaar Martens im Bötzowviertel und engagiert sich ehrenamtlich zum Beispiel in der GärtnerInitiative Arnswalder Platz. Solche nachbarschaftlichen Aktionen ermutigten Christine Martens, es in ihrem Kiez auch mit einem Lebendigen Adventskalender zu versuchen.

Gemeinsam mit Angie Leichtenberger konnte sie auch in diesem Jahr den Kalender mit zahlreichen Überraschungen füllen. Los geht es am 1. Dezember im Herz-Jesu-Kloster in der Greifswalder Straße 18. Das zweite Türchen wird dann im Cafezinho in der Bötzowstraße 41 geöffnet. Weiterhin werden zum Beispiel der Hausgemeinschaft Hans-Otto-Straße 42, die Jugendfreizeiteinrichtung Pasteurstraße 22, die Vereine Pro Kiez und Homer-Freunde, die Hausgemeinschaft Hufelandstraße 34 oder auch die Ballettschule Baron für Überraschungen sorgen. BW

Eine Übersicht über die geplanten Aktionen gibt es über den E-Mail-Kontakt advent@stierischgut.de, unter  0176 45 60 47 24 sowie an Aushängen im Kiez.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen