Anzeige
  • 2. Mai 2017, 07:20 Uhr
  • 3× gelesen
  • 0

Neue Messe im alten Gewand: „Prenzlberger Singvögel“ treten im Stadtkloster auf

7. Mai 2017 um 17:00
Stadtkloster Segen, 10435, Berlin
Die Sänger der Chöre „Meisen“, „Amseln“ und „Nachtigallen“ geben am 7. Mai sein Konzert.
Die Sänger der Chöre „Meisen“, „Amseln“ und „Nachtigallen“ geben am 7. Mai sein Konzert. (Foto: Prenzlberger Singvögel)

Prenzlauer Berg. Unter dem Motto „Neue Messe im alten Gewand“ laden die „Prenzlberger Singvögel“ zu einem Konzert ein.

Dieses findet am 7. Mai um 17 Uhr im Stadtkloster Segen in der Schönhauser Allee 161 statt. Die Zuhörer erwartet eine Mischung aus alter Musik, Jazz und Weltmusik. Komponiert und arrangiert wurde das Konzert von Volker Jaeckel. Die hellen, klaren Stimmen der Kinder- und Jugendchöre der „Prenzlberger Singvögel“ interpretieren die alten lateinischen Messetexte unter der einfühlsamen Leitung von Elke Schneider. Begleitet werden sie dabei vom Weltmusik-Trio JAM. Das besteht aus Volker Jaeckel am Piano und an der Orgel, Gert Anklam (Saxophon) und Uli Moritz (Percussion).

Die „Prenzlberger Singvögel“ bestehem aus Kindern und Jugendliche, die regelmäßig unter Leitung von Elke Schneider und Volker Jaeckel proben. Die beiden Musiker begannen 2007 mit zwölf Kindern einen kleinen Chor aufzubauen. Inzwischen gibt es mehrere Chöre mit über 100 jungen Sängern. Die jüngste Gruppe nennt sich „Baby-Spätzchen“. Die ab zwei Jahre alten Kinder kommen mit ihren Eltern oder Großeltern in die Chorschule. Gemeinsam werden ganz einfache Bewegungs- und Kinderlieder gesungen. Die etwas älteren lernen dann schon Kinderlieder mit einfachen Tonfolgen. In den weiteren Altersgruppen, die alle nach Singvögeln benannt sind, wird es dann immer anspruchsvoller. „Nachtigallen“ nennt sich der Jugendchor, in dem Schüler ab Klassenstufe 7 singen. Der Erwachsenenchorheißt die „Stare“. Bei den „Prenzlberger Singvögeln“ wird aber nicht nur geprobt, immer wieder geben die Chöre auch Konzerte. BW

Der Eintritt zum Konzert am 7. Mai kostet zehn, ermäßigt sieben Euro. Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt. Weitere Informationen gibt es auf www.prenzlberger-singvoegel.com.
Autor: Bernd Wähner
aus Pankow
Anzeige