Anzeige
  • 1. Dezember 2017, 00:00 Uhr
  • 1× gelesen
  • 0

Gemeinsames von Luther und Lindenberg: Musikalische Lesung

8. Dezember 2017 um 20:00
Baptisten-Kirche, 13407, Berlin

Die Baptisten-Kirche, Alt-Reinickendorf 32, lädt im Rahmen ihrer Veranstaltungsreihe Kultur, Gespräch und Kerzenschein zu einer musikalischen Lesung „Luther & Lindenberg – oder: Zwei Deutsche für ein Halleluja!“ am Freitag, 8. Dezember um 20 Uhr ein.

Gleichzeitig begrüßen die Veranstalter den 10000. Gast der Reihe, die im kommenden Jahr 15 Jahre alt wird. 

In der Dezember-Veranstaltung geht es noch einmal um Martin Luther und die Frage, was die sprachverliebten Querköpfe Luther und Lindenberg verbindet. Der Publizist und Theologe Uwe Birnstein kommt zu dem Schluss: Es ist nicht nur ihre derbe Sprache und ihre Lust am Leben, sondern auch ihre Standhaftigkeit dem Kommerz, falschen Religionen und fataler Resignation gegenüber. In einem Standpunkt sind sie vereint: „Keine Panik auf der Titanic“, so Udo Lindenberg, und Martin Luther: „Wenn morgen die Welt unterginge, würden wir heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen.“

Der Gitarrist Werner Hucks, Studiomusiker, Komponist und Gitarrensolist in zahlreichen Musicals, begleitet die Lesung mit eigenen Bearbeitungen bekannter Lindenberg-Songs.

Der Eintritt kostet im Vorverkauf zehn, an der Abendkasse zwölf Euro. Reservierung unter  49 87 33 89 oder per E-Mail unter info@efg-reinickendorf.de.

Autor: Christian Schindler
aus Reinickendorf
Anzeige