Anzeige
  • 3. April 2017, 00:00 Uhr
  • 1× gelesen
  • 0

Patientenverfügung richtig verfassen: Urteil vom Bundesgerichtshof hat Folgen

26. April 2017 um 18:00
Vitanas Senioren Centrum Am Schäfersee, 13407, Berlin

Reinickendorf. Um die neue Patientenverfügung – was sich geändert hat und worauf zu achten ist – geht es bei einer Informationsveranstaltung am Mittwoch, 26. April, um 18 Uhr im Vitanas Pflegeheim in der Stargardtstraße 14.

Hintergrund: Der Bundesgerichtshof hat mit seinem Urteil vom 6. Juli 2016 entschieden, dass Patientenverfügungen konkret formuliert sein müssen. In Folge dieses Urteils könnten hunderttausende bereits verfasster Papiere unwirksam sein. Welche Formulierungen rechtsverbindliche Patientenverfügungen und Vorsorgevollmachten enthalten müssen, wollen zwei Experten im Rahmen der Veranstaltung der Christlich-Demokratischen-Arbeitnehmerschaft Reinickendorf (CDA) erklären.

Als Experten zum Thema eingeladen sind: Dr. Frank Job, ehemaliger ärztlicher Direktor am Dominikus-Krankenhaus und Richter Wilfried Lösche. Beide sind beziehungsweise waren auch Mitglieder der Ethikkommission des Dominikus-Krankenhauses. bm

Wer dabei sein will, meldet sich an unter  496 12 46 oder Info-cda-reinickendorf@web.de an.
Autor: Berit Müller
aus Lichtenberg
Anzeige