Anzeige
  • 18. Januar 2018, 14:55 Uhr
  • 0× gelesen
  • 0

Staatenlos im Nirgendwo

28. Januar 2018 um 11:00
Alte Dorfschule Rudow, 12355, Berlin

Rudow. Lieder und Texte aus der Emigration trägt Elisabeth Arend am Sonntag, 28. Januar, um 11 Uhr in der Dorfschule, Alt-Rudow 60, vor. Sie erinnert an die vielen deutschen Schriftsteller und Musiker, die Nazideutschland verlassen mussten. Zu hören sind Beiträge von Werner Richard Heymann, Kurt Weill, Friedrich Hollaender und anderen. Begleitet wird Elisabeth Arend von Gottfried Eberle am Klavier. Eine Eintrittskarte kostet sechs Euro. Bitte bis Freitag, 26. Januar, 12 Uhr, anmelden unter 66 06 83 10, anmeldung@dorfschule-rudow.de. sus

Autor: Susanne Schilp
aus Neukölln
Anzeige