Anzeige
  • 10. Oktober 2015, 00:00 Uhr
  • 0× gelesen
  • 0

QR-Codes für Sehbehinderte

15. Oktober 2015 um 17:00
Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg, 10317, Berlin

Lichtenberg. Mehr Barrierefreiheit für Blinde und Sehbehinderte in den Dienstgebäuden des Bezirks: Das fordern die SPD-Bezirksverordneten. Sie wollen die Türen in den Ämtern mit sogenannten QR-Codes und NFC-Chips ausstatten. Mit Hilfe von mobilen Lesegeräten könnten Menschen mit Sehbehinderung diese Codes entschlüsseln und die Informationen würden ihnen dann automatisch vorgelesen. Der SPD-Antrag soll in der Bezirksverordnetenversammlung am 15. Oktober beraten werden. Die öffentliche Sitzung beginnt um 17 Uhr und findet in der Max-Taut-Aula in der Fischerstraße 36 statt. KW

Autor: Karolina Wrobel
aus Lichtenberg
Anzeige