Anzeige
  • 17. April 2017, 00:00 Uhr
  • 0× gelesen
  • 0

Goethes Faust in der Schachtel

23. April 2017 um 18:00
Theater O-Tonart, 10783, Berlin

Schöneberg. Bridge Markland hat den ersten Teil von Goethes Tragödie „Faust“ für die Generation Popmusik aufbereitet: In der rasanten Ein-Frau-mit-Puppen-Voll-Playback-Show „Faust in the Box“ am 23. April 18 Uhr im Theater O-Tonart, Kulmer Straße 20a, wechselt die Berliner Performerin zwischen Mephisto, Faust und Gretchen hin und her. Zusätzliche Figuren stellt sie mit Handpuppen dar. Goethes Text wird zu Pop da, wo Roy Orbison „Pretty Woman“ singt, wenn Faust Gretchen zum ersten Mal erblickt, oder Elvis der Unerfahrenen mit „Falling in Love“ einheizt. Karten ab 15 Euro gibt es unter http://asurl.de/13c3;  3744 78 08. KEN

Autor: Karen Noetzel
aus Schöneberg
Anzeige