Anzeige
  • 30. Mai 2017, 00:00 Uhr
  • 0× gelesen
  • 0

Kinderwege ins Exil

15. Juni 2017 um 19:00
Rathaus Schöneberg, 10825, Berlin

Schöneberg. Im Rahmen des diesjährigen Begleitprogramms „Flüchtige Kindheit“ der Dauerausstellung „Wir waren Nachbarn“ im Rathaus Schöneberg hält Gesine Bey, Kuratorin der Wanderausstellung „Kinder im Exil“, am 15. Juni 19 Uhr im Goldenen Saal des Rathauses am John-F.-Kennedy-Platz einen Vortrag. Erörtert werden „Kinderwege ins Exil“. Bey stellt Momente aus den Lebenswegen einiger ehemaliger Künstlerkinder vor, die einen Bezug zu Tempelhof-Schöneberg und zum Bayerischen Viertel haben oder in anderer Weise mit dem Bezirk verbunden sind. Zudem wird der Film „A Gang of 15“ gezeigt. Er entstand 2016 mit Grundschülern. Es ist eine Detektivgeschichte über Kinderbücher aus der Nachlassbibliothek von Heinrich Mann. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. KEN

Autor: Karen Noetzel
aus Schöneberg
Anzeige