Anzeige
  • 24. September 2017, 00:00 Uhr
  • 0× gelesen
  • 0

Schlendern und schlemmen: 18. Kürbisfest in Schöneberg

30. September 2017 um 11:00
Schöneberger Kürbisfest, 10823, Berlin

Schöneberg. „Die Berliner Wasserbetriebe sowie die Tiefbaufirma Carl Zauber räumen extra die komplette Straßenbaustelle.“ Veranstalterin Martina Sieg-Heuke ist begeistert. Dem 18. Schöneberger Kürbisfest steht also nichts im Wege.

Der beliebte Herbstklassiker findet am 30. September von 11 bis 21 Uhr und am 1. Oktober vom 10 bis 20 Uhr auf der Akazien- und der Belziger Straße statt. Der Eintritt ist frei.

Martina Sieg-Heuke von der MS Event Agentur hofft wieder auf die große Zahl von Besuchern aus ganz Berlin und dem Umland wie in den vergangenen Jahren. Das Fest hebe sich durch seinen Kiezcharakter und vor allem durch die angebotenen hochwertigen Produkte von anderen Straßenfesten ab, meint Sieg-Heuke.

Rund 12 000 Kürbisse in über 25 Sorten werden angeboten. Sie können stück- oder kiloweise direkt von den Bauern auf dem Fest gekauft werden.

Dazu gibt es eine reiche Auswahl an Gerichten rund um den Kürbis: von der traditionellen Kürbissuppe bis zu Marmelade, Chutney, Aufstrichen, Kürbisburgern, Makrönchen und Kuchen und Weinen direkt von Winzern aus Deutschland und Österreich.

Abgerundet wird das „Fest für alle Sinne“ mit viel Spiel und Spaß für die kleinen Besucher wie Kinderschminken, Kürbisbilder malen, Kürbisausstechen und einem kleinen Kinderriesenrad sowie von einem bunten Bühnenprogramm in der Belziger Straße. Musikalische Glanzlichter setzen die Rockband „Hundertzehn“ und eine neue Band am Pop-Horizont, deren Name noch nicht verraten werden soll. KEN

Autor: Karen Noetzel
aus Schöneberg
Anzeige