Anzeige
  • 15. Februar 2018, 09:19 Uhr
  • 0× gelesen
  • 0

Ausstellung über Ehrenamtliche im Seniorenalter

23. Februar 2018 um 18:00
Nachbarschafts- und Familienzentrum Kurmark, 10783, Berlin

Die Wanderausstellung „Alterscoolness 70 plus. Zwanzig Ehrenamtliche im Porträt“ ist weitergezogen. Nächster Präsentationsort vom 23. Februar bis 4. April ist das Nachbarschafts- und Familienzentrum Kurmark, KurmärkischenStraße 1-3.

Die Eröffnung feiern am 23. Februar um 18 Uhr die Leiterin des Zentrums, Jutta Husemann, sowie Sozialstadträtin Jutta Kaddatz (CDU) und das Ausstellungsteam der Synopsisfilm, vertreten durch Rita Preuß und Marion Schütt, die die Idee zu der Ausstellung hatte, ihr Konzept erarbeitete und fotografierte. Für die musikalische Umrahmung der Vernissage sorgt die iranische Folkloregruppe „Kunst und Kultur Bahar“. Der Eintritt zur Veranstaltung wie zur Ausstellung ist frei.

Die Schau präsentiert die Ehrenamtlichen in Porträtfotos, Interviews und an Hörstationen. Die Freiwilligen sprechen über ihre Biographie und ihre Motive, sich für die Gesellschaft einzusetzen. Zur Ausstellung ist ein Katalog erschienen.

Die vorgestellten Senioren haben sich nicht auf ihr Altenteil zurückgezogen. Ganz im Gegenteil: Sie engagieren sich im Besuchsdienst für Demenzkranke, als Flüchtlingshelfer, Gratulationsbeauftragte, Hospizhelfer, Lernpaten für Kinder, als Mitglied im Quartiersbeirat oder als Singpate, als Seniorenvertreter oder als PC-Experte im Nachbarschaftszentrum.

Für den Trägerverein Pestalozzi-Fröbel-Haus koordiniert Monika Fröhlich von der Freiwilligenvermittlung „Unbezahlbar“, Barbarossastraße 65, das Engagement. In den Nachbarschaftszentren Kurmark, Kiezoase und Steinmetzstraße engagieren sich derzeit 103 Ehrenamtliche. 18 von ihnen sind über 70 Jahre alt; Informationen unter www.pfh-berlin.de/kurmark.

Die Ausstellung „Alterscoolness 70 plus“ im ist montags bis freitags 9 bis 13 Uhr sowie montags bis donnerstags 14 bis 18 Uhr geöffnet.
Autor: Karen Noetzel
aus Schöneberg
Anzeige