Anzeige
  • 12. April 2017, 00:00 Uhr
  • 1× gelesen
  • 0

Das Paradies im Ghetto

25. April 2017 um 19:00
Rathaus Schöneberg, 10825, Berlin

Schöneberg. Moderiert von der wissenschaftlichen Mitarbeiterin der Gedenkstätte Deutscher Widerstand, Beate Kosmala, spricht die Historikerin und Ko-Leiterin des Projekts „Wir waren Nachbarn“ im Rathaus Schöneberg, Simone Ladwig-Winters, am 25. April über „Das Paradies im Ghetto – Jüdische Schulen in Berlin während des Nationalsozialismus“. Der Vortrag beschäftigt sich mit dem Schulleben in allgemeinbildenden Schulen für jüdische Kinder und Jugendliche nach 1933, dem allmählichen Aufbau eines jüdischen Schulwerks in Berlin bis zur endgültigen Aufhebung der Schulpflicht 1942. Ladwig-Winters stützt sich dabei auf aktuelle Forschungsergebnisse. Die Veranstaltung im Goldenen Saal des Rathauses Schöneberg, John-F.-Kennedy-Platz, beginnt um 19 Uhr; www.wirwarennachbarn.de. KEN

Autor: Karen Noetzel
aus Schöneberg
Anzeige