Anzeige
  • 19. Oktober 2017, 00:00 Uhr
  • 199× gelesen
  • 0

Schießanlage eröffnet: Der Schützenclub Berlin Mitte stellt sich vor

28. Oktober 2017 um 10:00
Vereinsstätte Schützenclub Berlin-Mitte, 13088, Berlin
Norbert Päsler beim Anbringen neuer Scheiben in der Raumschießanlage.
Norbert Päsler beim Anbringen neuer Scheiben in der Raumschießanlage. (Foto: Bernd Wähner)

Weißensee. Der Schützenclub Berlin Mitte hat seine neue Vereinsstätte in Weißensee eingerichtet. Mit einem „Jedermannschießen“ möchte er sich nun Interessierten vorstellen – und zwar am 28. Oktober von 10 bis 16 Uhr.

In dieser Zeit können die Teilnehmer, gerne auch Familien, mehr über den Schießsport erfahren. Des Weiteren können sie an diesem Tag die neue Raumschießanlage in der Liebermannstraße 75 erkunden. Deren Eingang befindet sich auf dem Hof. Für die Teilnahme am Schießen bittet der Verein um eine moderate Teilnahmegebühr zur Deckung der Kosten. Jeder erhält nach dem Schießen eine Teilnehmerurkunde. Wer teilnehmen möchte, meldet sich umgehend per E-Mail info@sc-berlin-mitte.de an. Der Verein bittet darum, dass alle, die beim „Jedermannschießen“ mitmachen, einen Personalausweis mitbringen.

Der Schützenclub Berlin Mitte besteht seit nunmehr 20 Jahren. Viele Jahre lang hatte er seine Schießanlage in einem früheren Industriekomplex an der Straßburger Straße in Prenzlauer Berg. Als diese Immobilie verkauft wurde und Wohnungsbau wich, begaben sich die Vereinsmitglieder auf die Suche nach einem neuen STandort. Etwa vor fünf Jahren hatten sie Gelegenheit, die Räume auf dem früheren Betriebsgelände von Stern-Radio-Berlin anzumieten. Seitdem wurden diese sukzessive ausgebaut.

Inzwischen ist der Ausbau so weit fortgeschritten, dass die moderne und nach allen Sicherheitsstandards ausgebaute Raumschießanlage abgenommen werden konnte und nun auch genutzt werden kann. Derzeit trainieren etwa 90 Vereinsmitglieder unterschiedlicher Alters- und Berufsgruppen auf der Anlage. Geschossen wird mit Kurzwaffen aller Kaliber. „Unserer Vereinssatzung nach sind wir dem Breitensport verbunden“, sagt der erste Vorsitzende, Norbert Päsler. „Deshalb sind uns auch Sportschützen aller Generationen willkommen. Aber auch wer für Wettkämpfe trainieren möchte, kann das natürlich bei uns.“ BW

Weitere Informationen auf www.sc-berlin-mitte.de.
Autor: Bernd Wähner
aus Pankow
Anzeige