Anzeige
  • 22. Juli 2017, 00:00 Uhr
  • 0× gelesen
  • 0

Literaturquiz und Lesekreis im Morgenstern

31. Juli 2017 um 19:30
Antiquariat und Café Morgenstern, 12165, Berlin

Steglitz. Das Antiquariat und Café Morgenstern, Schützenstraße 54 lädt am Sonnabend, 29. Juli, und Montag, 31. Juli, Literaturfreunde zu zwei Veranstaltungen ein.

Am Sonnabend, um 19.30 Uhr, geht das Morgenstern-Literaturquiz in die nächste Runde. Bei Wein, Bier und Häppchen bleibt kein kulturpolitisch relevantes Thema im weiten Feld von Sprache und Literatur unangetastet. Sei es der Kalauer als heimlich-rhetorische Leitfigur in der Prosa von Josef A. Ratzinger, neu entdeckte Textfragmente aus dem Frühwerk der Lisl Hummelbach oder das Phänomen der fehlenden Nebensätze in Textnachrichten skandinavischer Krimihelden. Um Anmeldung unter lesung@morgenstern-berlin.de wird gebeten. Der Eintritt ist, Spende willkommen.

Am Montag, 31. Juli, 19.30 Uhr, trifft sich der Lesekreis. Gelesen und besprochen wird das Kultbuch von Maxie Wander „Leben wäre eine prima Alternative“. In Tagebucheinträgen und Briefen schildert die an Krebs leidende Autorin ihre Odyssee durch die Behandlungsräume verschiedener Ärzte, die Sprachlosigkeit im Angesicht der Krankheit und die Intensität, die das Leben bekommt, wenn es nicht mehr selbstverständlich ist. Kontakt zum Lesekreis per E-Mail: lesekreis@morgenstern-berlin.de. KaR

Autor: Karla Rabe
aus Steglitz
Anzeige