Anzeige
  • 25. September 2017, 00:00 Uhr
  • 9× gelesen
  • 0

Drei Tage Beatboxmusical in der ufaFabrik

2. Oktober 2017 um 20:00
ufaFabrik, 12105, Berlin
"Razzz das Beatboxmusical" gilt als eine der innovativsten Inszenierungen unserer Zeit.
"Razzz das Beatboxmusical" gilt als eine der innovativsten Inszenierungen unserer Zeit. (Foto: Norman Behrendt)

Tempelhof. „Razzz das Beatboxmusical“ meldet sich aus der Sommerpause zurück und startet vom 1. bis 3. Oktober in der ufaFabrik die neue Spielzeit. Das erfolgreiche Musical begeistert mit ausschließlich „mundgemachten“ Songs, Sounds, Tunes und Rhythmen.

Das Beatboxquartett variiert live und stilsicher zwischen Rock und Jazz, Hip-Hop und Elektropunk. Zudem verwandeln sich die vier Musiker mit wenigen Accessoires in aberwitzige Comicfiguren, die sich einer Alltagssprache mit Tiefgang bedienen und ihr Publikum in eine zunehmend irrwitzige Geschichte verwickeln. „Eingewoben in eine aufregende Story gilt Razzz das Beatboxmusical als eine der innovativsten Inszenierungen unserer Zeit“, schwärmen die Veranstalter und zählen das Quartett zu den besten deutschen Beatboxmusikern. „Dass alle Sounds, Geräusche und Instrumente live und mit dem Mund gemacht sind, sieht man den Jungs an. Der Schweiß fließt in Strömen. Das ist richtig Arbeit und es macht richtig viel Spaß zuzuschauen“, so ein Zuschauerkommentar.

Die Beatbox-Shows im Varieté-Salon der ufaFabrik, Viktoriastraße 10-18, beginnen am 1. und 2. Oktober jeweils um 20 Uhr, am 3. Oktober um 19 Uhr. Der Eintritt kostet 19, ermäßigt 16, für Studenten (nur im Vorverkauf) zwölf Euro. Weitere Informationen und Kartenreservierung unter  75 50 30. HDK

Autor: Horst-Dieter Keitel
aus Tempelhof
Anzeige