Anzeige
  • 22. April 2017, 00:00 Uhr
  • 0× gelesen
  • 0

Satirische Staatsräson: Reise in die deutsche Befindlichkeit

30. April 2017 um 20:00
ufaFabrik, 12105, Berlin
Ehrlichkeit ist ein Minenfeld. Helmut Schleich, Satiriker aus Bayern, gastiert zwei Tage in der ufaFabrik.
Ehrlichkeit ist ein Minenfeld. Helmut Schleich, Satiriker aus Bayern, gastiert zwei Tage in der ufaFabrik. (Foto: Martina Bogdhan)

Tempelhof. Von der Isar an den Teltowkanal. Am 29. und 30. April gastiert der Kabarettist und Satiriker Helmut Schleich aus München mit seinem aktuellen Programm „Ehrlichkeit ist ein Minenfeld“ in der ufaFabrik.

„Schleich in Bestform“ ist angekündigt. Der mehrfach ausgezeichnete Münchener Satiriker nimmt kein Blatt vor den Mund – sagt, was Sache ist. In seinem sechsten Soloprogramm präsentiert Helmut Schleich pointiert-satirische Einblicke in „eine Politik, die den Vertrauensmissbrauch zur Staatsräson erhoben hat“. Er fühlt den Mächtigen zwischen Bayern, Berlin und Brüssel schonungslos auf den Zahn, wobei der eine oder andere faule auch gezogen wird.

Egal ob auf der Bühne, im Radio oder TV: Schleich wird stets von einem höchst vergnüglichen Panoptikum aus kuriosen Gestalten begleitet. Seine präzise gezeichneten Figuren wie Heinrich von Horchen, Franz Josef Strauß, aber auch neue Charaktere, nehmen den Zuschauer mit auf eine abenteuerliche Reise in die Tiefen der deutschen Befindlichkeit.

Die Show im Varieté Salon der ufaFabrik, Viktoriastraße 10-18, beginnt am 29. und 30. April jeweils um 20 Uhr. Der Eintritt kostet 19, ermäßigt 16 Euro, für Studenten (nur im Vorverkauf) zwölf Euro. HDK

Weitere Infos und Kartenreservierung:  75 50 30.
Autor: Horst-Dieter Keitel
aus Tempelhof
Anzeige