Anzeige
  • 24. September 2017, 00:00 Uhr
  • 0× gelesen
  • 0

Cornelie Richter und ihr Salon

1. Oktober 2017 um 14:00
Mutter Fourage, 14109, Berlin

Wannsee. „Hofmannsthal zu Gast in Wannsee und die Salonière Cornelie Richter “ ist Thema eines Vortrags in der Galerie Mutter Fourage, Chausseestraße 15a, am Sonntag, 1. Oktober, 14 Uhr.

Cornelie Richter (1842-1922), die Witwe des Malers Gustav Richter, hatte einen Landsitz auf Wehrhorn, einer Halbinsel zwischen Kleinem Wannseee und Pohlesee, der zur Villenkolonie Alsen gehörte. Schon zu Lebzeiten ihres Mannes galten die Atelierfeste in der gemeinsamen Stadtwohnung als legendäre Zusammenkünfte der geistig-kulturellen Elite der Gründerzeit. In ihrer Villa auf am Wannsee empfing Richter nach dem Tod ihres Mannes bedeutende Vertreter der künstlerischen Avantgarde – unter anderem den Dichter und Dramatiker Hugo von Hofmannsthal und den Schriftsteller und Mäzen Harry Graf Kessler.

Der Vortrag zu Hofmannsthal und Cornelie Richter findet in der Reihe „Der Neu-Cladower Salon zu Gast in der Mutter Fourage“ statt. Der Eintritt kostet zehn, ermäßigt acht Euro. uma

Infos und Karten gibt es unter  805 23 11 sowie per E-Mail an karten@mutter-fourage.de.
Autor: Ulrike Martin
aus Zehlendorf
Anzeige