Anzeige
  • 28. August 2017, 00:00 Uhr
  • 0× gelesen
  • 0

Mitmachen beim Freiwilligentag

9. September 2017
Villa Mittelhof, 14109, Berlin
In der Kita Drei-Käse-Hoch backen Kinder Kuchen und Kekse. Gemeinsam mit den Bewohnern des benachbarten Seniorenheims werden sie verspeist.
In der Kita Drei-Käse-Hoch backen Kinder Kuchen und Kekse. Gemeinsam mit den Bewohnern des benachbarten Seniorenheims werden sie verspeist. (Foto: Mittelhof)

Steglitz-Zehlendorf. Müll sammeln, Blumen pflanzen oder gemeinsam backen sind nur einige Projekte am Berliner Freiwilligentag am 8. und 9. September. Im Südwesten ruft allein das Stadtteilzentrum Villa Mittelhof zu acht Aktionen auf.

So steht am 8. September der Herbstputz im Mehrgenerationenhaus Phoenix auf dem Programm. In der Wilma-Rudolph-Oberschule sollen Blumenzwiebeln in die Erde. In der Villa Mittelhof werden Nachbarn mit geflüchteten Menschen im Garten aktiv, binden Blumensträuße und kommen ins Gespräch – dabei soll spielerisch die deutsche Sprache vermittelt werden. „Es gibt Snacks und unsere Stadtteilband liefert Musik“, berichtet Katharina Kloß, Ehrenamtskoordinatorin im Mittelhof. Kleinigkeiten zu essen gehören übrigens bei fast allen Aktivitäten dazu.

In die Villa Folke Bernadotte sind Menschen eingeladen, die Kindern Märchen vorlesen möchten. Auf dem Gelände des Goethe-Gymnasiums wollen Schüler, Eltern und Freunde Müll einsammeln. Auch im Lilienthalpark und auf dem Fliegerberg geht es darum, mehr Sauberkeit ins Grün zu bringen. Die BücherboXX am Gymnasium Steglitz muss aufgeräumt werden.

Eine Aktion für Jung und Alt ist in der Kita Drei-Käse-Hoch geplant. Mit der Unterstützung von Freiwilligen backen die Kinder kleine Kuchen und Kekse. Verkostet wird das Ergebnis dann gemeinsam im benachbarten Seniorenwohnheim.

Alle Aktionen des Stadtteilzentrums Mittelhof sind unter www.mittelhof@org/ehrenamt/ zu finden.

Auch ein Thema: Stolpersteine. Zum Putz-Spaziergang für 19 Steine in Steglitz treffen sich Interessierte am 8. September an der Spiegelwand auf dem Hermann-Ehlers-Platz. Der Rundgang führt durch mehrere anliegende Straßen.

Am 9. September ruft die Johanneskirche Schlachtensee dazu auf, 25 Stolpersteine zu säubern. „Dabei können wir über die Menschen erzählen, deren Namen auf den Steinen stehen“, sagt Regionalforscher Dirk Jordan.

Weitere Mitmachgelegenheiten – unter anderem geht es um frische Farbe für die Kita Lichterfelder Sonnengarten oder darum, den Garten der Seniorentagespflegestätte Hildegard Gräfin von Koenigsmarck aufzuräumen – sind unter www.freiwilligentag.berlin zu finden. Es besteht zudem noch die Möglichkeit, Aktionen anzumelden.uma

Autor: Ulrike Martin
aus Zehlendorf
Anzeige