Anzeige
  • 13. April 2018, 00:00 Uhr
  • 2× gelesen
  • 0

Otto Nagel und der Wedding

25. April 2018 um 19:00
Kurt-Schumacher-Haus, 13353, Berlin

Wedding. Am 25. April um 19 Uhr liest der Schauspieler Leo Solter in der Galerie im Kurt-Schumacher-Haus, Müllerstraße 163, Passagen aus dem Roman „Die weiße Taube oder Das nasse Dreieck“ von Otto Nagel. Der in Wedding geborene Maler Otto Nagel beschreibt in seinem gesellschaftskritischen Roman vor dem Hintergrund der Weltwirtschaftskrise Ende der 1920er-Jahre anhand von Einzelschicksalen die extrem schwierigen Lebensverhältnisse von Arbeits- und Obdachlosen in diesem Berliner Arbeiterbezirk. Veranstalter der Lesung in der Berliner SPD-Zentrale ist das Kulturforum Stadt Berlin der Sozialdemokratie. Bernd Schimmler, Vorsitzender des Weddinger Heimatvereins, gibt anfangs einen Überblick über die Zeit Ende der 1920er-Jahre, Literaturwissenschaftlerin Brunhilde Wehinger führt in das Buch von Otto Nagel ein. Der Eintritt ist frei, Anmeldung erbeten unter www.spd.berlin/wedding1. DJ

Autor: Dirk Jericho
aus Mitte
Anzeige