Anzeige
  • 2. Mai 2018, 00:00 Uhr
  • 6× gelesen
  • 0

Kunstwochenende am See

26. Mai 2018 um 12:00
Atelier Ella vom Berg Porzellan und Skadi Engeln , 13086, Berlin
Skadi Engeln öffnet ihr Atelier zum 5. Kunstsalon am Weißen See. Gemeinsam mit anderen Künstlern zeigt sie Bilder von „Frauenzimmern“.
Skadi Engeln öffnet ihr Atelier zum 5. Kunstsalon am Weißen See. Gemeinsam mit anderen Künstlern zeigt sie Bilder von „Frauenzimmern“. (Foto: Laura Jost)

„Frauenzimmer“: Unter diesem Motto veranstalten Skadi Engeln und Ella von Berg zu ihrem 5. Kunstsalon am Weißen See ein ganzes Kunstwochenende.

Sie öffnen am 26. und 27. Mai ihre Türen, um Fotografien von Türkan Kentel und Haik Dawidjan-Stoltz sowie Malerei von Nicolas Lesani und Skadi Engeln zu präsentieren. Die Ausstellung findet in Zusammenarbeit mit der Galerie Ephemer Berlin-Wuppertal statt.

Für beide Tage laden die Künstlerinnen von 12 bis 20 Uhr in ihre Räume an der Großen Seestraße 17 ein. Mit dem Kunstsalon am Weißen See haben beide im vergangenen Jahr ein neues Format gestartet, in dem sie neben ihren eigenen Arbeiten auch Werke anderer bildender Künstler vorstellen. Wichtig ist den beiden, dass die Werke der eingeladenen Künstler in einem dialogischen Zusammenhang mit den von ihnen ausgestellten Arbeiten stehen.

Nicolas Lesani zeigt an diesem Kunstwochenende eine Auswahl an Frauenporträts, die er in Paris und Berlin in den vergangenen zwölf Jahren gemalt hat. „Hinter jedem Bild verbirgt sich eine Lebensgeschichte, die sich im malerischen Ausdruck verdichtet“, erklärt er.

Skadi Engeln holt neben aktuellen Arbeiten mit Frauen- und Mädchenporträts aus den Jahren 2017/18 auch Frauenporträts aus ihrer Serie „Lachen und Ikonen“ aus den Jahren 2006/07 aus dem Archiv. In der malerischen Auseinandersetzung mit dem Lachen spürt Skadi Engeln dem Lachen und seiner menschlichen Kraft nach.

Haik Dawidjan-Stoltz zeigt in der Ausstellung fotografische Porträts von ehemals jungen Schauspielerinnen der Studiobühne Köln, die er seinerzeit schwarz-weiß fotografierte. Diese setzt er in Bezug zu aktuell fotografierten digitalen Farbfotos. Auf diesen interpretiert eine Tänzerin (weibliche) Attribute und Seelenzustände, die als typografische Versatzstücke im Hintergrund sichtbar werden.

Türkan Kentel präsentiert schließlich ihre Foto-Serie „Das Paradies der Anderen. Das Paradies der Anderen ist nicht immer meins“. Neben den ausgestellten Kunstwerken ist am 27. Mai um 16 Uhr noch Musik zu erleben. Stefan Fröhlich spielt auf seiner Gitarre seine liebsten Stücke aus Swing und Latin sowie indisch inspirierte Eigenkompositionen.

Weitergehende Informationen zum 5. Kunstsalon am Weißen See gibt es unter 96 06 68 54, über den E-Mail-Kontakt kunstsalon-am-weissensee@gmx.de sowie auf www.skadi.de/termine.html.

Autor: Bernd Wähner
aus Pankow
Anzeige