Anzeige
  • 17. Juni 2017, 00:00 Uhr
  • 0× gelesen
  • 0

Sonnengruß und Meditation: Frei-Zeit-Haus organisiert sein erstes Yoga-Festival

24. Juni 2017 um 06:00
Frei-Zeit-Haus Weißensee, 13086, Berlin
Silke Haack, Petra Lemme und Anne Baldauf vom Frei-Zeit-Haus organisieren das „1. Yoga-Fest in Weißensee“.
Silke Haack, Petra Lemme und Anne Baldauf vom Frei-Zeit-Haus organisieren das „1. Yoga-Fest in Weißensee“. (Foto: Bernd Wähner)

Weißensee. Das Frei-Zeit-Haus geht mit einer neuen Großveranstaltung an den Start. Es organisiert für den 24. Juni das „1. Yoga-Fest in Weißensee“.

„Das Fest findet von 6 bis 21 Uhr statt“, informiert Silke Haack vom Frei-Zeit-Haus. „Die Idee entstand, weil es in unserem Umfeld viele Menschen gibt, die Yoga-, Bewegungs- oder Präventionskurse anbieten“, sagt ihre Kollegin Petra Lemme. „Warum sollten wir die nicht mal alle zusammenbringen, damit sie den Weißenseern ihre Angebote vorstellen können.“ Um die 30 Anbieter sagten ihre Teilnahme zu. Darunter sind zum Beispiel Lehrer unterschiedlicher Yoga-Stile, Shiatsu- und Meditationslehrer. Weiterhin machen Massageeinrichtungen mit. Es gibt Kinder-Yoga-Stunden, und es werden Gong- und Mantrakonzerte gegeben.

Das Yoga-Fest beginnt bereits um 6 Uhr mit einem Sadhana-Kurs im Garten beziehungsweise im Saal des Hauses in der Pistoriusstraße 23. Ab 8 Uhr finden dann weitere Schnupperkurse und Vorträge statt. Zu Ende geht das „1. Yoga-Fest in Weißensee“ mit einem Konzert mit Babek Bodien.

Organisiert wird das Fest von Ehrenamtlichen. Für entstehende Kosten werden die Teilnehmer des Festes um einen pauschalen Tagesbeitrag von 30 Euro gebeten. Weitere Informationen zum Programm finden sich auf www.frei-zeit-haus.de. BW

Autor: Bernd Wähner
aus Pankow
Anzeige