Anzeige
  • 13. März 2017, 09:39 Uhr
  • 24× gelesen
  • 0

"Ziemlich beste Freunde" in der Komödie am Ku’damm

24. März 2017
Komödie am Kurfürstendamm, 10719, Berlin
Philippe (Erdal Yildiz) und sein Pflegers Driss (Mike Adler) werden "Ziemlich beste Freunde".
Philippe (Erdal Yildiz) und sein Pflegers Driss (Mike Adler) werden "Ziemlich beste Freunde". (Foto: Michael Petersohn)

Charlottenburg. Auf ein Neues: Die Komödie am Kurfürstendamm nimmt "Ziemlich beste Freunde", nach dem gleichnamigen Film von Eric Toledano und Olivier Nakache, vom 24. März bis 23. April wieder ins Programm auf.

Das Stück erzählt die Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft: des wohlhabenden Querschnittsgelähmten Philippe (gespielt von Erdal Yildiz) und seines Pflegers Driss (gespielt von Mike Adler). Der hat sich eigentlich nur pro forma bei Philippe als Pfleger beworben, denn erstens glaubt er nicht daran, dass jemand wie er diesen Job bekäme und zweitens will er ihn auch gar nicht. Ihm würde der Nachweis reichen, dass er sich beworben hat, denn er braucht nur drei gescheiterte Vorstellungsgespräche, um Arbeitslosenhilfe zu bekommen.

Kein Mitleid

Für Philippe empfindet er kein Mitleid. Aber genau das ist es, was Philippe beeindruckt: „kein Mitleid“ – deswegen stellt er Driss ein. Schnell wird deutlich, wie verschieden die beiden sind – aber beide ergänzen sich und lernen voneinander: Philippe beginnt wieder Lebensfreude zu verspüren und Driss fängt an zu verstehen, was es bedeutet, Verantwortung zu übernehmen: Sie werden „ziemlich beste Freunde“.

Der Autor Gunnar Dreßler hat aus dem Filmstoff ein ebenso berührendes wie komisches Theaterstück gemacht.my

"Ziemlich beste Freunde" ist zu sehen vom 24. März bis 23. April in der Komödie am Kurfürstendamm, Kurfürstendamm 206-209. Karten gibt es unter  88 59 11 88 und unter www.komoedie-berlin.de.

Möchten Sie Karten für den 28. März um 20 Uhr gewinnen?

Unter allen Teilnehmern werden fünfmal zwei Karten verlost.

Autor: Manuela Frey
aus Charlottenburg
Anzeige