Sommerhitze in Berlin
Richtig abkühlen im Sommer: So kommt man durch die warmen Tage

Heiße Sommertage sind zwar schön, sie können bei uns Menschen aber auch gesundheitliche Probleme hervorrufen. Aber warum ist das so und wie können wir den Sommer trotz hoher Temperaturen genießen? In diesem Artikel erklären wir, was man gegen die besonders heißen Tage im Sommer machen kann.

Warum freuen sich so viele Menschen auf den Sommer und genießen die warmen Tage?

Der Sommer ist für die meisten Menschen eine tolle Jahreszeit, denn an warmen Tagen fühlt sich das Leben einfach leicht und unbeschwerlich an: Wir können bis spät in die Nacht mit Freunden im Garten sitzen, uns beim Joggen im Park auspowern, einen schönen See besuchen oder zuschauen, wie die Sonne untergeht. Der Sommer macht einfach glücklich und dies ist sogar wissenschaftlich belegt: Die Produktion des Gute-Laune-Hormons Serotonin wird durch die vermehrten Lichtreize angeregt, sodass sich der Mensch insgesamt besser fühlt. Zudem sind im Sommer natürlich die Tage länger. Diese Tatsache motiviert uns dazu, etwas zu unternehmen. Wir haben mehr Energie und nutzen die Tage für Aktivitäten im Freien, die im Winter nicht möglich sind.

Warum sorgen einige heiße Tage zeitweise bei manchen Menschen eher für körperlichen Stress und wer ist davon besonders betroffen?

Heiße Tage und tropisch warme Nächte sind für den menschlichen Körper meist eine große Herausforderung. Für den Kreislauf ist die oft hohe Luftfeuchtigkeit eine enorm hohe Belastung. Besonders - aber längst nicht nur - gilt dies für ältere Menschen oder für Personen, die einen zu hohen Blutdruck haben oder die bereits mit Herzproblemen vorbelastet sind. Der Grund dafür ist recht simpel: Während im Gehirn sowie in den menschlichen Organen die Kerntemperatur bei 37,5 Grad liegt, ist die Körperhüllen-Temperatur mit etwa 36,5 Grad etwas niedriger.

Bei diesen Temperaturen können alle biomechanischen Abläufe im menschlichen Körper bestens funktionieren. Über einen Wärmeregulator transportiert der Körper die Wärme über das Blut nach außen. Allerdings kann dieser nur funktionieren, wenn die Umgebungstemperaturen stimmen. Sind diese zu hoch, versucht der Körper alles, um die Kerntemperaturen niedrig zu halten. Damit steigt der Blutdruck und es entsteht ein starker Flüssigkeitsverlust, was vielen zu schaffen macht. Die Folge sind Schwindel, Kopfschmerzen, Übelkeit, Benommenheit, Kreislaufprobleme oder im schlimmsten Fall sogar ein Kreislaufkollaps.

Welche Möglichkeiten gibt es, um auch die heißen Tage des Jahres zu genießen?

Das oberste Gebot ist die Aufnahme von ausreichend Flüssigkeit in Form von Wasser, Früchtetees oder Fruchtschorlen. Auch Brühen, Suppen und einige Obstsorten wie Melonen erhöhen die Flüssigkeitszufuhr. Um den Kreislauf zu stabilisieren, ist es zudem sinnvoll, Mineralien und Salz zu sich zu nehmen, um den Salzgehalt auszugleichen, der durch das Schwitzen verloren geht. Damit der Körper nicht zusätzlich damit zu kämpfen hat, schwer verdauliche Speisen zu verwerten, sollte zudem leichte Kost auf dem Speiseplan stehen. Um die Räume der Wohnung kühl zu halten, sollten die Fenster nur morgens und abends geöffnet werden.

Tagsüber bleiben sie geschlossen, damit die Hitze so draußen ausgesperrt wird. Wer dann noch luftig lockere Kleidung und eine geeignete Kopfbedeckung trägt und regelmäßig eine hochwertige Sonnenschutzcreme mit hohem Lichtschutzfaktor aufträgt, kann auch die heißen Tage des Jahres herrlich genießen, ohne dass der Körper Höchstleistungen erbringen muss. Auch ein Kurzurlaub in einem Hotel in der Natur, den Bergen oder dem Meer kann übrigens hervorragend dabei helfen, vom warmen Alltag zu entspannen. Auch bei einem Kurztrip in unserer Region in Berlin und Umgebung, in die schöne italienische Stadt Rom oder in den bayrischen Wald hilft dem Körper dabei, zur Ruhe zu kommen und sich zu erholen. Für die heißen Tage zuhause, an denen wir vielleicht sogar arbeiten müssen, sind wir damit dann wieder bestens gewappnet.

Worauf sollte man an heißen Sommertagen möglichst verzichten?

Zwar sollten wir an heißen Sommertagen viel trinken, allerdings müssen es unbedingt auch die richtigen Getränke sein. Schwarzer Tee, Kaffee oder süße Getränke sollten nicht als Durstlöscher eingesetzt werden, sondern Wasser ist nach wie vor das Getränk der Wahl im Sommer. Auch auf Alkohol sollte weitestgehend verzichtet werden, denn dieser entzieht dem Körper nicht nur zusätzlich Wasser, sondern er wirkt bei Hitze auch deutlich intensiver und schneller. Körperliche Aktivitäten, die für den Körper eine große Anstrengung bedeuten, sollten zudem auf die Morgen- oder Abendstunden verlegt werden. Sport ist bei hohen Temperaturen aber keineswegs verboten, denn leichte Bewegung trägt dazu bei, dass das Herz-Kreislaufsystem aktiv bleibt. Sportarten wie Radfahren oder Inliner fahren sind besonders gut geeignet, denn der Fahrtwind sorgt für zusätzliche Abkühlung. Im Sommer genügt aber meist auch ein kleiner Spaziergang im schattigen Wald, um fit zu bleiben.

Das Fazit

Der Sommer ist eine wundervolle Jahreszeit, denn die Natur lässt sich in vollsten Zügen genießen. Doch leider bergen hohe Temperaturen auch ihre Schattenseiten, denn viele Menschen haben mit gesundheitlichen Problemen bei Hitze zu kämpfen. Wer die oben genannten Tipps allerdings beherzigt, wird sicherlich gut durch die heißen Tage des Jahres kommen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen