Anzeige

Fast wie neu: Energetische Sanierung des Herder-Gymnasiums abgeschlossen

Am Johann-Gottfried-Herder-Gymnasium in der Franz-Jakob-Straße sind Fassaden, Dach und Räume renoviert worden.
Am Johann-Gottfried-Herder-Gymnasium in der Franz-Jakob-Straße sind Fassaden, Dach und Räume renoviert worden.

Innen und außen so gut wie neu: Haus A des Johann-Gottfried-Herder-Gymnasiums in Fennpfuhl ist in den vergangenen Monaten umfassend renoviert worden.

Gut eineinhalb Jahre hat die energetische Sanierung des Daches, der Fenster und Fassade gedauert. Außerdem musste das Sockelgeschoss im Haus A des Johann-Gottfried-Herder-Gymnasiums in der Franz-Jakob-Straße 8 trocken gelegt werden.

Innen bekamen alle Flure und Klassenräume einen frischen Anstrich, neue Böden und Schall absorbierende Decken. Besonders erfreulich für die Schüler: Individuell einstellbare Lamellen an den Fenstern sorgen von nun an dafür, dass die Sonne sie beim Lernen nicht mehr blendet. Und auch eine neue Aufnahmekabine im schuleigenen Tonstudio hat das Bezirksamt Lichtenberg mitfinanziert. Insgesamt sind drei Millionen Euro in die Arbeiten geflossen.

Bis zum Sommer soll auch der Schulhof auf der Rückseite fertig sein. Die Sanierung der Sporthalle beginnt im Frühjahr und soll gut ein Jahr dauern. Haus B war bereits vor zwei Jahren renoviert worden. Am Johann-Gottfried-Herder-Gymnasium lernen derzeit 820 Mädchen und Jungen von der fünften bis zur zwölften Klasse.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt