Junge Leute bringen ihre Ideen ein
Skateranlage wird wieder aufgebaut

Die Skaterfläche an der Cunistraße, von der alle Elemente abgebaut sind.
2Bilder
  • Die Skaterfläche an der Cunistraße, von der alle Elemente abgebaut sind.
  • Foto: Bernd Wähner
  • hochgeladen von Silvia Möller

Noch in diesem Jahr lässt das Bezirksamt die Skateranlage an der Cunistraße neu aufbauen.

Es sollen Elemente aufgebaut werden, die sowohl Fahranfänger als auch versierte Skater nutzen können. Außerdem soll die Fläche unweit der Kita Zauberberg, Cunistraße 34, zu einem Begegnungsort mit Bewegungskombinationen und Sitzmöglichkeiten umgestaltet werden.

Die Skateranlage wurde bis 2017 rege von Jugendlichen genutzt. Dann stellte sich heraus, dass die Anlage nicht mehr verkehrssicher war. Das Bezirksamt ließ alles einzäunen. „Aber das hielt niemanden davon ab, trotzdem zu fahren“, berichtet der SPD-Wahlkreisabgeordnete Torsten Hofer.

Schließlich wurden alle Geräte komplett abgebaut. Das führte wiederum dazu, dass den Jugendlichen in Französisch Buchholz eine wichtige Freizeitaktivität nicht mehr zur Verfügung stand, so Hofer weiter. Deshalb entschied das Bezirksamt, die Skateranlage rasch neu aufzubauen. Mit den Entwürfen wurde das Planungsbüro Reif+Eberhard beauftragt. Gemeinsam mit dem Straßen- und Grünflächenamt führte dieses kürzlich eine Bürgerbeteiligungsveranstaltung durch.

Dass es bald eine neue Anlage geben soll, freut vor allem die Buchholzer Jugendlichen. „Für uns gibt es doch sonst nichts mehr hier, seit die Anlage weg ist“, bringt es einer der Skater auf den Punkt. „Ich wohne ganz in der Nähe. Wir können sonst nur rumhängen. Aber wenn wir rumhängen, langweilen wir uns. Und wenn wir uns langweilen, machen wir Unsinn.“

Und das wollen sie nicht. Deshalb beteiligten sich die Jugendlichen auch sehr rege an der Diskussion der Pläne. Und sie wussten ganz genau, was sie wollen. „Immer wieder haben sich die jungen Leute kurz zurückgezogen und selbst Vorschläge auf Papier aufgezeichnet“, berichtet Torsten Hofer. So konnten die Planer von kompetenter Seite vieles mitnehmen. Vorgesehen ist, dass die neue Skateranlage Ende des Jahres fertig ist.

Die Skaterfläche an der Cunistraße, von der alle Elemente abgebaut sind.
Die Skaterfläche an der Cunistraße. Von ihr sind alle Elemente abgebaut.
Autor:

Bernd Wähner aus Pankow

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.