Anzeige

Im Milower Land – Entdeckungen bei den Offenen Ateliers 2018

Wo: Kunsthof Galm, Galmer Str. 7, 14715 Milower Land auf Karte anzeigen
Entrée Kunsthof Galm
Entrée Kunsthof Galm (Foto: Hans-Karl Krüger)

Südlich von Rathenow, im Milower Land, liegt ein vom Künstler Gerhard Göschel und seiner Frau Annette Göschel restaurierte Dreiseitenhof. Traditionell öffnete sich hier ein Kunst-Universum dieser Künstlerfamilie und über die Jahre bereits zahlreicher Künstler-“Gäste“ aus Deutschland.

An diesem ersten Mai-Wochenende ist Galm im Milower Land westlich der Havel vielbesuchter Treffpunkt im Rahmen der Offenen Ateliers in vierzehn brandenburgischen Landkreisen. In voll erblühten Landschaften aus Flieder, unzähligen Obstbäumen und weiten Wiesen sind an diesem Maiwochenende bei strahlend blauem Himmel auch zahlreiche Berliner in Galm. Der Kunsthof Galm – Atelier und Galerie von Gerhard Göschel im Ortsteil Zollchow-Galm zeigt MALEREI, OBJEKTE UND KINETISCHE OBJEKTE, INSTALLATIONEN.

Gäste sind in diesem Jahr die Berliner Künstler Jula Dech und Jürgen Hofmann mit dem Projekt „TANGSCHNUR – Erzählungen und Bilder“.

Die Bilder aus dem Buch und weitere Arbeiten der Malerin Jula Dech sind ausgestellt und Jürgen Hofmann liest aus dem Erzählband und seinem Essayband Berlin ohne Netz vortragen. Die literarisch verwobenen Geschichten von Jürgen Hoffmann passen in die Landschaft, die wie im Paradies einen guten Backround abgibt.

Bei köstlichem selbstgebackenen Kuchen sind geistiger Austausch mit den Gästen und den Künstlern ein Vergnügen.  Der wunderschöne, mit viel Liebe und Sorgfalt restaurierte Kunsthof Galm bleibt ein Ort der Ruhe und Kontemplation.
Mehr zu lesen auf: www.ggoeschel-art.de

Anne Schäfer-Junker (anne.junker@gmx.de )

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt