Tempohomes reaktiviert
Quarantäne für Flüchtlinge auf der Elisabeth-Aue gesichert

Das Tempohome auf der Elisabeth-Aue wurde als Quarantäne-Unterkunft reaktiviert.
2Bilder
  • Das Tempohome auf der Elisabeth-Aue wurde als Quarantäne-Unterkunft reaktiviert.
  • Foto: Bezirksamt Pankow/ Tobias Schietzelt
  • hochgeladen von Bernd Wähner
Corona- Unternehmens-Ticker

Die Gemeinschaftsunterkunft an der Buchholzer Straße wurde reaktiviert. In diesen Tempohomes auf der Elisabeth-Aue werden Flüchtlinge untergebracht, die in Quarantäne bleiben müssen, teilt die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales mit.

In der Corona-Krise befinden sich viele Berliner in häuslicher Quarantäne. Die Amtsärzte in den Gesundheitsämtern können die Quarantäne wegen eines positiven Corona-Testergebnisses anordnen oder es können auch Kontaktpersonen sein, die sich vorsorglich in häusliche Quarantäne begeben müssen. Das alles kann auch auf Menschen zutreffen, die in den Unterkünften des Landesamtes für Flüchtlingsangelegenheiten (LAF) leben.

Um sie von Mitbewohnern zu isolieren, entschied die Senatsverwaltung die im Sommer 2019 geschlossene Gemeinschaftsunterkunft an der Buchholzer Straße als Quarantäne-Einrichtung für etwa 300 Menschen aus anderen Unterkünften des LAF wieder in Betrieb zu nehmen. Das geschieht in Abstimmung mit der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung und dem Bezirksamt Pankow. Die gemeinnützige Gesellschaft für soziale und gesundheitliche Dienstleistung Albatros gewährleistet die medizinische und psychosoziale Betreuung der dort lebenden Menschen. Diese dürfen das Gelände der Unterkunft nicht verlassen.

„Als Bezirk unterstützen wir alle Bemühungen des Senats, die Ausbreitung des Coronavirus in Berlin in Grenzen zu halten“, sagt Bürgermeister Sören Benn (Die Linke). „Dazu gehört natürlich auch, geflüchtete Menschen, die sich mit dem Virus infiziert haben und noch in Gemeinschaftsunterkünften leben, räumlich von anderen Bewohnern zu trennen. Wenn dies durch die vorübergehende Wiederinbetriebnahme der leerstehenden Tempohomes an der Buchholzer Straße ermöglicht werden kann, so ist diese Maßnahme in unser aller Interesse.“

Die Unterkunft auf der Elisabeth-Aue ist für Menschen gedacht, die positiv getestet und für die vom Gesundheitsamt Quarantäne verhängt wurde. Die Maßnahme betrifft außerdem unmittelbare Kontaktpersonen der infizierten Person. Das Gesundheitsamt spricht in der Regel eine häusliche Quarantäne für die Dauer von 14 Tagen aus. Ob die Betroffenen die Unterkunft wieder verlassen können, klärt dann das Gesundheitsamt.

Das Tempohome auf der Elisabeth-Aue wurde als Quarantäne-Unterkunft reaktiviert.
Das Tempohome an der Buchholzer Straße wird als Quarantäne-Unterkunft reaktiviert.
Autor:

Bernd Wähner aus Pankow

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

19 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen