Musik wie am Hofe des Zaren

Friedrichsfelde.Das russische Zarenhaus hegte eine Vorliebe für die Komponisten Pjotr Iljitsch Tschaikowski, Michail Iwanowitsch Glinke und Anton Stepanovich Arensky, die sich an deutschen Vorbildern wie Felix Mendelssohn Bartholdy orientierten. Am Sonnabend, 27. Oktober, wird diese Verbindung in einem Konzert im Schloss Friedrichsfelde im Tierpark Berlin beleuchtet. Andreas Heinig (Violoncello) und Nino Gurevich (Klavier) zeigen, wie deutsche Musikgeschichte und das russische Zarenhaus zusammenhängen. Das Konzert "Musik am Hofe des Zaren" beginnt um 18 Uhr, der Eintritt kostet 19 Euro. Karten können unter 51 53 14 07 vorbestellt werden.

Karolina Wrobel / KW

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen