Fast täglich einen Unfall
Am Schlesischen Tor kracht es am häufigsten

Der neue negative Spitzenreiter ist der alte. Die Kreuzung Schlesisches Tor/Skalitzer Straße blieb auch 2018 der Unfallschwerpunkt Nummer eins in Berlin.

Das ist ein Ergebnis der Verkehrsunfallstatistik, die Innensenator Andreas Geisel (SPD), Polizeipräsidentin Barbara Slowik und Verkehrsstaatssekretär Ingmar Streese (Bündnis 90/Grüne) am 11. März vorgestellt haben.

Im vergangenen Jahr hat es am Schlesischen Tor 354 Mal gekracht. Im Durchschnitt also fast ein Mal pro Tag. Auch wenn die Tendenz rückläufig ist. 2017 gab es dort noch 424 Zusammenstöße.

Aber nicht nur in diesem Bereich fand der Bezirk Eingang in den Verkehrsbericht. In der Rubrik Ampelüberwachung durch stationäre Anlagen wurden 2018 an der Kreuzung Mehringdamm und Bergmannstraße 3972 Verfahren eingeleitet. Was in diesem Ranking Rang fünf bedeutete. Geblitzt wurden die Betroffenen wegen Überfahrens einer roten Ampel, manchmal auch in Verbindung mit zu hoher Geschwindigkeit.

Apropos Raser. Bei den auffallendsten Tempoüberschreitungen liegt ein Vergehen in der Skalitzer Straße auf Platz sechs. Bei einem Fahrzeug wurden dort 95 Stundenkilometer gemessen, dabei waren an dieser Stelle nur 30 erlaubt.

Insgesamt zeigen die Zahlen der Unfallstatistik nach oben. 144 325 Zusammenstöße stadtweit bedeuteten ein Plus von 0,63 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Bei 129 202 blieb es beim Sachschaden, 15 123 Mal waren auch Personen betroffen. 15 630 Verkehrsteilnehmer sind 2018 leicht und 2542 schwer verletzt worden. 45 Menschen starben bei Unfällen, neun mehr als im Jahr zuvor.

Auch wenn die Polizeipräsidentin darauf hinwies, dass der Anstieg geringer ausgefallen sei, als insgesamt das Bevölkerungswachstum, ging es natürlich auch um Gegenmaßnahmen. Eine davon ist der Umbau zahlreicher Kreuzungen. Neben dem Schlesischen Tor ist das im Bezirk auch an der Wiener- und Lausitzer Straße sowie der Blücher- und Brachvogelstraße vorgesehen. Außerdem soll noch in diesem in Friedrichshain-Kreuzberg eine Fahrradstaffel der Polizei zum Einsatz kommen. Bisher ist die nur in Mitte unterwegs.

Autor:

Thomas Frey aus Friedrichshain

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.