Parkraumzonen in Etappen

Friedrichshain-Kreuzberg. Das zuletzt von der SPD-Fraktion geforderte schnelle Einführen einer flächendeckenden Parkraumbewirtschaftung wird es wahrscheinlich nicht geben. Für jedes neue Parkraumgebiet wären zunächst hohe Investitionskosten erforderlich, erklärte Wirtschafts- und Ordnungsstadtrat Andy Hehmke (SPD). Vor allem deshalb, weil der Bezirk die Parkautomaten kaufe und nicht lease. Denn das käme am Ende günstiger. Allein für die jüngsten Bezahlzonen im Bergmannkiez und Viktoriapark hätte die Anschubfinanzierung rund eine Million Euro betragen. Das Geld müsse im Wirtschaftsplan erst einmal vorhanden sein. Schon deshalb werde das Ausweisen weiterer Quartiere voraussichtlich in Etappen erfolgen. tf

Autor:

Thomas Frey aus Friedrichshain

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.